Eingelegter Gang springt im Leerlauf oft raus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eingelegter Gang springt im Leerlauf oft raus

      meinen Juke habe ich nun seit 9 Monaten ohne Probleme. Seit ein paar Wochen springt nun ein eingelegter Gang im Stand als Wegrollsperre öfters mal raus. In einem Fall stand mein an einer abschüssigen Strasse geparkter Wagen als ich zurückkam mitten auf der Strasse. Zum Glück hatte das Jemand bemerkt und einen Stein unter ein Hinterrad gelegt. Trotzdem erhielt ich einen Strafzettel, da auch die Polizei schon vor Ort war. Zuerst dachte ich, dass ich da wohl etwas nachlässig mit dem Gangeinlegen war. Aber inzwischen hat sich dies schon einige Male wiederholt - nur dass ich seit dem Vorfall nun immer die Handbremse zusätzlich betätige.
      Kann sich ein Getriebe so verstellen, dass die Gänge rausrutschen ? Hatte Jemand so einen Defekt auch schon mal ?

      Juker auf La Palma

    • Wo ist mein Auto?

      Wer nur einen Gang eingelegt hat, ohne die Handbremse zu ziehen, könnte sich wundern – auch über eine Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Niedersachsen.

      § 14 StVO Sorgfaltspflichten beim Ein- und Aussteigen

      (2) Verläßt der Führer sein Fahrzeug, so muß er die nötigen Maßnahmen treffen, um Unfälle oder Verkehrsstörungen zu vermeiden.


      „Grob fahrlässig handelt, wer die im Verkehr erforderliche Sorgfalt in besonders schwerem Maße verletzt, indem er nicht macht, was im gegebenen Fall jedem einleuchten müsste – dass beim Abstellen des Autos sicherheitshalber sowohl die Bremse anzuziehen als auch einen Gang einzulegen ist“, erklärt Rechtsanwalt Jörg-Matthias Bauer von der Deutschen Anwalthotline.
      Doppelt hält besser, befanden die Richter, denn zwei unabhängig voneinander wirkende Sicherungsmaßnahmen würden ohne technischen Defekt nicht gleichzeitig versagen.

      Soweit so gut..... ;) ..!

      Gruß
      Buddy

      Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen.

    • Also das ein Gang rausspringt, gerade an einer Steigung kann schon durchaus passieren (mir auch schonmal vor 10-15 Jahren passiert, Gott sei dank war die Handbremse angezogen). Im Übrigen würde ich da nicht zwingend von einem Defekt sprechen.
      Leider ist das so ein Unding geworden nur einen Ganz einzulegen, mir hat mein Fahrlehrer direkt gesagt Handbremse mit anziehen :thumbsup:

    • Coopy schrieb:

      @Buddy : hast Du ausser Deiner Belehrung auch noch eine Antwort zu meiner Frage ?



      Also wenn Du das als Belehrung auffasst, obwohl so nicht gemeint, bist Du schon auf dem richtigen Weg, nämlich dem der Einsicht!


      Es sollte nur aufzeigen wie ein Fahrzeugführer sich zu verhalten hat, wenn „Er“ denn Verantwortung zeigt!

      Zitat: "In einem Fall stand mein an einer abschüssigen Strasse geparkter Wagen als ich zurückkam mitten auf der Strasse"


      Dieses hier zum Beispiel hätte auch Menschen gefährden können, zum Beispiel ein Kind das mit so einem Vorgang nicht rechnet! Soweit zur Belehrung!


      Aber jetzt zur Technik: Es ist „Kein Defekt“ ….!


      Die Warnung gleich zuerst, und zwar von Arnulf Thiemel vom ADAC: Ein eingelegter Gang ist kein sicheres Mittel, um ein Auto gegen das Wegrollen zu sichern.

      Nun zur Frage: Oft wird gesagt, man solle beim Parken am Hang einen Gang entgegen der Parkrichtung einlegen. Den Rückwärtsgang, wenn die Nase des Autos zum Tal zeigt, und den Vorwärtsgang, wenn man bergauf parkt.
      Dahinter steckt die Vorstellung, dass ein Auto, dessen erster Gang eingelegt ist, leichter vorwärts rollen kann als rückwärts.
      Aber das ist Unsinn.

      Der Widerstand, den der Motor über den eingelegten Gang bietet, hängt einzig und allein von der Übersetzung des Gangs ab – vorwärts und rückwärts lässt sich das Getriebe dann gleich schwer drehen.
      Bei den meisten Autos haben Rückwärtsgang und erster Gang eine ganz ähnliche Übersetzung, meist bremst der Rückwärtsgang nur ein kleines bisschen mehr.

      Aber wie gesagt, eine sichere Bremse ist keiner der beiden Gänge – sie können nämlich herausspringen, und dann rollt das Fahrzeug ungebremst.

      Das richtige Parken am Berg beschreibt Thiemel so:
      Zuerst zieht man immer die Handbremse an. Zusätzlich sollte man die Vorderräder zum Bordstein hin einschlagen (als Sicherung, falls die Bremse versagt). Der Rückwärtsgang sorgt dann allenfalls für eine zusätzliche Sperrwirkung. "Außerdem sollte der Gang erst nach Anziehen der Handbremse eingelegt werden, damit der Antrieb nicht unter Spannung steht", sagt der ADAC-Mann.


      Gruß

      Buddy

      Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen.

    • Is mal wieder soweit..... popcorn.gif :D

      Juke F15 "Pre.-Facelift", 2WD, 86kw , 5MT ,Acenta , Connect 1
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Für Alle Interessierte die eventuell an etwaigen , zukünftigen Treffen wie z.B. Pfingsten 2017 teilnehmen möchten hier einige Eindrücke vom Treffen "Harz 2016" .

      " Nein , ich bin nicht die Signatur.... ich putz hier nur " ...... [IMG:http://fs2.directupload.net/images/150623/t9crsslz.gif]
    • @Buddy :

      Besser Einzeiler wie Einzeller........ :0016:

      Wieso hungrig ? Meinen "Popcorn-Smilie" müsstest doch mittlerweile kennen...... :saint::0003:
      Juke F15 "Pre.-Facelift", 2WD, 86kw , 5MT ,Acenta , Connect 1
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Für Alle Interessierte die eventuell an etwaigen , zukünftigen Treffen wie z.B. Pfingsten 2017 teilnehmen möchten hier einige Eindrücke vom Treffen "Harz 2016" .

      " Nein , ich bin nicht die Signatur.... ich putz hier nur " ...... [IMG:http://fs2.directupload.net/images/150623/t9crsslz.gif]
    • Jep , oder ich hab´s eben mal wieder nicht gerafft..... für´s nächste Mal: Ironie.png

      Juke F15 "Pre.-Facelift", 2WD, 86kw , 5MT ,Acenta , Connect 1
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Für Alle Interessierte die eventuell an etwaigen , zukünftigen Treffen wie z.B. Pfingsten 2017 teilnehmen möchten hier einige Eindrücke vom Treffen "Harz 2016" .

      " Nein , ich bin nicht die Signatur.... ich putz hier nur " ...... [IMG:http://fs2.directupload.net/images/150623/t9crsslz.gif]
    • bin mal gespannt ob ich noch vernünftige Antworten auf eine Frage hier bekomme.
      Ich hatte in meinem Leben zig Autos und zig Mietwagen. Noch nie ist irgendwo der Gang rausgesprungen.
      Und wenn sich beim jetzigen Wagen dies auch erst nach einem halben Jahr und dann mit Wiederholungen gezeigt hat,
      dann ist dies eine Veränderung die evtl einen Getriebedefekt ankündigt.

      Juker auf La Palma

    • Coopy schrieb:

      bin mal gespannt ob ich noch vernünftige Antworten auf eine Frage hier bekomme.
      Ich hatte in meinem Leben zig Autos und zig Mietwagen. Noch nie ist irgendwo der Gang rausgesprungen.
      Und wenn sich beim jetzigen Wagen dies auch erst nach einem halben Jahr und dann mit Wiederholungen gezeigt hat,
      dann ist dies eine Veränderung die evtl einen Getriebedefekt ankündigt.
      Also ich frage mich ehrlich was Du willst. Buddy hat Dir ausführlich erklärt das es kein Defekt ist. Nur weil das bei deinen bisherigen Autos nicht so war muss ja nicht was kaputt sein. Und das ein Getriebe sich einspielen muss ist auch klar. Am Anfang haken die Gänge schonmal bis sich alles eingespielt hat (vielleicht sind die Gänge aufgrund des Hakens vorher nicht rausgesprungen und jetzt nach einem halben Jahr hat sich das soweit eingespielt, dass es jetzt nicht mehr verlässlich hakt).
      Falls Du trotzdem von einem Defekt ausgehen willst (was ich nicht ausschließen will aber für unwahrscheinlich halte) dann fahr am besten zu deinem Händler und erklär ihm das, hier scheint ja zumindestens keiner dein Parkverhalten zu nutzen oder Probleme zu haben.

      So long gute Fahrt :2352:
    • Vermute mal das Dein Juke ein Schaltgetriebe hat...!


      Ich fahre seit ewigen Zeiten nur Autos mit Automatikgetriebe, so auch meinen Juke.


      So stelle ich den Wählhebel einfach nur auf die Position "P" und fertig!


      Normalerweise würde die Parkposition genügen, da das Automatikgetriebe mechanisch durch einen Bolzen gesperrt wird.


      Handbremse deshalb, damit bei steilem Gelände nicht das Getriebe über die Antriebsachse verspannt wird.


      Räder zum Bordstein ist eine reine Zusatzsicherung, die nichts kostet und selbst im Fall der Fälle kann dann das Fahrzeug nicht wegrollen.


      Bei Schaltgetrieben kann ein Gang schon mal rausrutschen...Recherche im WWW...!


      Eventuell parkst Du ja auch erst seit einem halben Jahr an einer Stelle mit Gefälle und merkst daher erst jetzt die Veränderung die evtl. einen Getriebedefekt ankündigt?


      Oder hat sich so ein Vorfall wieder mal ereignet obwohl Zitat: "Dass ich seit dem Vorfall nun immer die Handbremse zusätzlich betätige."


      Gruß

      Buddy

      Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen.

    • Ich gehe mal von keinem Defekt aus, sondern einer schlechten Einstellung des Schaltgestänges. Ein Gang geht nicht von allein raus, wenn er komlett richtig eingelegt ist, es sei denn die Schaltklaue hat ihn nicht richtig fixiert.

      2014er Facelift 1,5 dci, Tekna mit AHK, 60mm Spurplatten und vielen anderen netten Veränderungen

      -Egal wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand ansetzt, jeden Tag kommt jemand und marschiert aufrecht drunter durch.
      -Das Abnehmen von handwerklichen Fähigkeiten ist reziprok zum Ansteigen von Lactose-Intoleranz, Veganertum und Burn-out.
      -Man muß viel Geschmack haben, um dem seines Zeitalters zu entgehen.
    • JA ..... Richtig

      Wenn und aber ....!!!

      Wenn er komplett richtig eingelegt ist, oder es sei denn die Schaltklaue hat ihn nicht richtig fixiert.

      Oder auch wenn der Gang nur halbherzig eingelegt wurde,eben nicht komplett.

      Bei einem schlecht eingestellten Schaltgestänge sollte da nicht auch im Fahrbetrieb etwas hakeln...??

      Gruß
      Buddy

      Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen.

    ""