Mit dem 1.2 Dig-T in den Urlaub !

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich habe das diesjährige Urlaubsziel ohne Probleme mit dem Juke erreicht und werde hier die nächsten Wochen verbringen.
      Das war eine ganz schöne Strecke und bei der Gelegenheit merkt man das der Tank des Jukes doch etwas klein ist.

      Juke 4x4, 1,6 l, Dig-T, TEKNA. Pearl White. CVT M 6.

    • Waren auch mit unserm Juke im Urlaub :thumbsup: , haben unser Urlaubsziel auch problemlos erreicht :)

      Muss Kule zustimmen der Tank könnte etwas grösser sein, der Benzinverbraucht mit vollgeladenem Fahrzeug zusätzlich 2 Fahrräder auf Träger Anhängerkupplung Fahrer und Beifahrerin lag bei 7,5 Liter. Fahrweise war dem fliesendem Verkehr angepasst und teilweise sogar recht zügig max. 150 war möglich ^^ unterwegs natürlich auch Staus und sehr viele Baustellen. Aber das Fahrgefühl im Juke einfach nur geil. Im Urlaub zum Ziel sowie einige Besichtigungen sowie Rückfahrt ca. 1.500 Km. Am vorletzten Urlaubstag traf uns fast der Schlag im Parkhaus hat uns jemand sein Zeichen in die Tür gedrückt, echt ärgerlich :( da sich die Person natürlich unbekannt entfernt hat. Haben es leider aber nicht ganz rauspoliert bekommen und muss nochmal zum Freundlich was möglich ist, den die Delle an der hintern Tür stört uns schon sehr. Am Donnerstag zurückgekommen den Juke natürlich gereinigt und am Freitag zum 1. Kundendienst gebracht, auch hier beim :) lief alles perfekt.

      Im Urlaub selbst auch alles top, gutes Wetter :thumbup: tolle Rad und Juke- Touren sowie Wanderungen und wenn noch Zeit war etwas relaxt :saint: .

      Das war mein kleiner Bericht zum Urlaub mit dem Juke.

      Grüssle Tomy

      Nissan Juke, Acenta 1.2 DIG-T, Night Shade, :) Bj: 06/2014, 116 PS, 2WD, 6 Gang Schaltgetriebe, Nissan-Connect, Mittelarmlehne, abnehmbare AHK :thumbup:

    • Am Anfang habe ich mich auch bedingungslos der Meinung angeschlossen, daß der Tank zu klein sei ;)
      Mittlerweile empfinde ich ihn als passend, denn man sollte so spätestens alle 3 Stunden auf langen Strecken eine Pause machen. Wenn man jede 2. Pause als Tankpause plant, kommt das fast schon passend hin ......... wozu mehr Gewicht an Sprit mit sich rumschleppen als nötig, wenn man sowieso der Gesundheit und Sicherheit zuliebe mal stoppen sollte ;)

    • Hallo Martin,
      keine Angst nach 3 Stunden Autobahn mache ich immer Pause.
      Die Tankanzeige steht dann auf 1/4 und ich suche eine Tankstelle.
      So ist jede Pause eine Tankpause nach ca. 3 Stunden, denn auf der Autobahn ist unter 10 Litern nix zu machen.

      Juke 4x4, 1,6 l, Dig-T, TEKNA. Pearl White. CVT M 6.

    • Komme auch gerade vom Urlaub zurück, muss sagen der Nismo hat sich sehr solide beim Benzinverbrauch gezeigt.
      Trotz ausgiebiger Beladung ( normal wenn Frau dabei ist ) und der Hund war auch noch dabei, komme ich auf einen Schnitt von 7.5 Liter.
      Bin in Südtirol gewesen und viele Pässe gefahren, dass mit den Verbrauch hat mich doch selber überrascht, kenn ja auch andere Seiten vom Nismo zwecks Verbrauch, bin aber auch sehr anständig gefahren das den Hündchen nicht schlecht wird, nicht das er wieder das Auto verweigert.
      Mit meine Mazda Mx5 hab es ich einmal übertrieben als er dabei war, da hat er gekotzt wie ein Reiher, seitdem wenn er nur den mx5 sieht ist er sofort auf der Flucht.

    • Nur zur Info :)
      Im Hochgebirge generell und besonders Alpenpässe sind meine Verbräuche, vorrausgesetzt man fährt weiterhin vernünftig, sogar noch geringer als im Flachland.
      Das hat einen ganz einfachen Grund:
      Je höher man kommt, desto dünner wird die Luft, der Sauerstoffgehalt pro Volumen ist niedriger, der Mensch fängt dann an zu "japsen" unter Anstrengung beim Atmen.
      Das Auto hat ganz andere Probleme:
      Je weniger Sauerstoff, desto fetter das Gemisch, ja wenn es nicht das Motorsteuergerät gäbe.
      Es erkennt den zunehmenden Sauerstoffmangel bergauf und regelt die Spritzufuhr immer weiter runter........ denn das Gemisch muß weiterhin vom Verhältniß her stimmen sonst meckert der Motor (Abgasregelanlage) ;)
      Das Ganze läuft auf eine Drosselung der Leistung hinaus und tendiert dann logisch Richtung weniger Verbrauch.

      Natürlich versucht bei Turbobenzinern der Turbo hier mit auszugleichen, kann aber nicht ALLES ausgleichen und zwangsläufig kommt die Spritreduzierung, Sauger leiden voll unter dem Sauerstoffverlust und können nur mit Spritreduzierung das Gemisch halten.

      Um es kurz zu machen ohne komplizierte Berechnungen:
      Auf dem Stilfser Joch, höchste Alpenpassstrasse mit ca 2800 Metern Höhe, schätze ich überschlägig, daß mein 190PS Juke nur noch ca 160PS hat. Die mittlere Höhe in Alpentälern kann man immer noch mit ca 500 Metern über Meeresspiegel veranschlagen, hier hat er dann wenigstens wieder ca 180PS ... also immer noch gedrosselt ;)

    • kule schrieb:

      HI Martin,
      was du schreibst mag ja stimmen, aber ich fahre nun mal nicht vernünftig.
      Sonst hätte ich ja keinen Juke, sondern einen Golf oder ähnliches gekauft.


      Es reicht, wenn man sicher fährt, vernünftig muß nicht sein ;)
      Allerdings .... nur wenn man vernüftig fährt merkt man solche Sachen wie ich und forscht nach Infos dazu im www oder fragt seinen Arzt oder Apotheker ( bekannte KFZ Gesellen und Meister) ;)
    • Hallo Martin,
      auch wenn man nicht vernünftig fährt findet man hin und wieder Infos.
      Tut mir leid aber deine Theorie wird hier etwas erschüttert.

      Quelle BorgWarner Homepage:

      Das Höhenverhalten des Turbomotors ist deutlich besser. Ein Saugmotor verliert infolge des abnehmenden Luftdruckes in großen Höhen beträchtlich an Leistung. Beim Turbomotor steigt die Turbinenleistung an, weil zwischen dem nahezu konstanten Druck vor der Turbine und dem niedrigeren Umgebungsdruck ein größeres Druckgefälle herrscht. Die geringere Luftdichte am Verdichtereintritt wird so zum größten Teil wieder ausgeglichen. Der Motor verliert kaum an Leistung.

      Juke 4x4, 1,6 l, Dig-T, TEKNA. Pearl White. CVT M 6.

    • ... verliert kaum an Leistung
      ... verdient kaum weniger
      ... kostet kaum mehr
      ... tut kaum weh

      Defviniere "kaum" , wie kann ein für schwammige Formulierungen geeignetes Wort mich und meine Theorien erschüttern, eher wohl kaum :0016:
      .... egal, was viel und was wenig ist empfindet nicht jeder gleich deutlich oder sieht es als gleich deutlich an, kein Anlaß für Diskussionen, alles menschlich ;)
      Gemäß BorgWarner Homepage müßte dann ein Turbomotor sogar auf der Spitze des Mount Everest "kaum" weniger Leistung haben wenn man DIE Erklärung so stehen läßt :D
      Erinnert mich an Raumschiff Enterprise: Wir sind Borg, Wiederstand ist zwecklos 8o

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Cruiser ()

    • So Ihr lieben, ich/wir haben in den letzten 2 1/2 Wochen den kleinen Tiger 4040 KM quer durch Europa gescheucht und ich muss sagen, ich/wir sind nach wie vor begeistert! Nach erreichen unseres Ziels in Spanien (1500Km) musste ich nur 1/4 Liter Öl nachfüllen, der war laut Anzeige im Cockpit von 4 auf 3 Punkte gefallen.

      Mit durchschnittlich 7 Litern voll beladen und Klima an! In Spanien gabs nur E10, konnte da auch keinen Unterschied zur Leistung feststellen......Sind rundherum zufrieden mit der Leistung/Verbrauch des kleinen Juki. :thumbsup:

      Mit dem Navi gab es auch keine Probleme, der konnte gut zwischen Mautpflichtigen und nicht Mautpflichtigen unterscheiden und hat entsprechend die Routen berechnet, ausser in den Bergen fuhr der Juke auf der Karte nicht in der Mitte. :whistling:

      In Frankreich und Spanien haben wir die Juki`s sehr häufig gesehen, im Gegensatz zu hier!

      Facelift: 1.2Dig-T, 2WD, Bj. 10/2014, Blackmetallic, 6-Gang, Tekna-Ausstattung, Schiebedach, Xenon, Poppoheizung, Unterfahrschutz vorne u. hinten, Nismo Endschalldämpfer

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von LaFee ()

    • LaFee schrieb:

      In Frankreich und Spanien haben wir die Juki`s sehr häufig gesehen, im Gegensatz zu hier!
      Die Jungs dort haben eben Geschmack...... :thumbup:
      Juke F15 "Pre.-Facelift", 2WD, 86kw , 5MT ,Acenta , Connect 1
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Für Alle Interessierte die eventuell an etwaigen , zukünftigen Treffen wie z.B. Pfingsten 2017 teilnehmen möchten hier einige Eindrücke vom Treffen "Harz 2016" .

      " Nein , ich bin nicht die Signatur.... ich putz hier nur " ......
    • In den Bergen bzw richtiges Hochgebirge kam es auch früher schon mit meinem TomTom zu merkwürdigen Positionen, auch mit dem Connect, liegt daran, daß man oftmals durch die Berge zu sehr abgeschirmt ist und nur wenige Sateliten empfäng ... also nichts kaputt am Navi ;)

    ""