Ladewarnleuchte und Bremswarnleuchte leuchten gleichzeitig

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ladewarnleuchte und Bremswarnleuchte leuchten gleichzeitig

      Hallo ,
      ich habe seit Freitag ein Problem mit meinem Jule / Baujahr 2013 / Diesel .
      Es leuchten geleichzeitig die Bremswarnleuchte und die Ladewarnleuchte in Rot . Die beiden Lampen/ Leuchten gehen auch nicht aus . Es liegt nicht am Keilriemen ( wurde erneuert und sitzt auch richtig drauf ) und auch an der Lichtmaschine liegt es nicht . Der Wagen steht seit Freitag bei der Nissan Vertragswerkstatt und sie haben eine Anfrage an Nissan diesbezüglich gestellt .
      Was kann das sein ?
      Schon Mal danke .

    • Tja,meiner ebenfalls Diesel BJ 2013 hat exakt die gleiche Problematik. Beide Lämpchen nach einer starken Bremsung gleichzeitig an, am nächsten Tag sprang der Gute auch nicht an. Ich tippte auf eine kaputte Lichtmaschine, der ADAC fand die Lima gut und tippte auf die Batterie, das Auto ging in die Werkstatt und dann ging der Spaß los. vermutlich auf Verdacht Lichtmaschine ausgetauscht, Batterie ausgetauscht und dann die Erkenntnis, dass die Fehlermeldung bleibt. Alles mögliche probiert und nach einer Woche hatte ich das Auto wieder ohne Ergebnis aber mit der Erkenntnis,dass sowohl die alte Batterie als auch die alte Lichtmaschine nicht das Problem sind, sondern noch passabel arbeiten. Zitat "Ohne Schaltpläne können wir nix machen"

      So richtig traue ich dem Braten aber nicht und "gefühlt" würde ich sagen, dass zumindest zeitweise irgendwas da nicht richtig lädt. Kabel ?
      Wackler ? Keine Ahnung ob es so etwas sein kann.
      Ich stelle mir jetzt die Frage ob ich erstmal weiterfahre und abwarte. Die ersten 500 km nach dem Werkstattaufenthalt waren ohne Probleme, sieht man von den Warnleuchten ab. Also die Batterie wird definitiv geladen.
      Oder eben den freundlichen Nissanhändler suchen lassen. Hatte ich schon mal, ist halt nur ggf. ein teurer Spaß dafür nur eine Fehlermeldung wegzubekommen. Hat irgendjemand eine Idee ?

    • Mal im WWW suchen unter "Ladewarnleuchte und Bremswarnleuchte leuchten gleichzeitig",nicht nur bei NISSAN, so wie hier z.B. hier.....


      toyota-forum.de/threads/batter…stromschwankungen.118183/

      "Das die Ladekontrolle und die Bremswarnleuchte, immer mal kurz aufleuchteten. Der Grund war, dass der Generator nicht mehr geladen hatte. Was für mich eigentlich unlogisch, dass die Bremswarnleucht dabei kommt, war. Aber der Werkstattmech. hat mir den Schaltplan gezeigt. Und zwar bekommen die Ladekontrolle und die Bremswarnleuchte beide ihre Masse über den Regler des Generators."

      corsaforum.de/elektronik-corsa…-kein-fehlerc-t46687.html

      Gestern abend habe ich noch ca. 10 ml Bremsflüssigkeit nachgefüllt. Es war nur wenig unterhalb von "Min". Heute morgen war dann nix mehr.

      Einen Schluck Bremsflüssigkeit nachgefüllt und es war wieder gut.

      Nissan konnte uns dazu auch nix sagen. Es konnte auch kein Leck gefunden werden.

      War gestern beim Freundlichen und der hat die Kiste gleich behalten. Abends konnte ich den QQ wieder abholen.

      2 Massepunkte waren die einzige Gemeinsamkeit der beiden Kontrollleuchten. Sauber gemacht, eingefettet und jetzt heisst es abwarten.

      Die Bremskontrolleuchte zeigt an,Handbremse angezogen,zu wenig Bremsflüssigkeit und Unterdruck für Bremskraftverstärker zu gering.
      Ich würde erst mal nach der Bremsflüssigkeit sehen.Nachfüllen oder wenn nichts fehlt den Schwimmer der Bremsflüssigkeitskontrolle mal antippen,der klemmt manchmal.
      Das Batteriesymbol ist die Ladekontrollleuchte.Da solltest Du mit dem Multitester,an der Batterie, die Ladespnnung messen.Bei Leerlauf sollten da 13,8 V-14,7 V anliegen.

      Die Anschlüsse "L oder D+" und "S",sind am hinteren Ende der Lima, oft in einem ovalen Stecker, zu finden und leicht zu identifizieren.
      Das ander Kabel, "Batterie +", ist bedeutend dicker.
      Auf "S" ist auch bei Motor "OFF",+ Batteriespannung zu messen.
      Am "L" Kontakt hingegen,kann man keine Spannung messen.
      Bei Zündung "ON" sollte hier, Kabelseitig, der Strom der Ladekontrollleuchte zu messen sein,b.z.w. eine geringe Spannung.
      Massekontakt sollte hier keiner sein.
      Sie Sicherung vom Batterie + Kabel kann auch direkt am Batteriepol sein.
      Wenn hier alles O.K. ist liegt der Schaden wohl in der Lima.

      Usw....usw... ;) ....

      Gruß
      Buddy

      Es ist nie zu spät,unpünktlich zu sein.. ;) ....!

    • Hallo und guten Abend zusammen ,
      bei meinem Juke lag es an an einem defekten Kabel . Bei einem Kabel war wohl die Isolierung defekt und scheuerte . Der Nissan Mechaniker soll mal alle Kabel im Kabelbaum überprüfen bzw. durchmessen .Es lag auch nicht an den drei Messpunkten bzw. Massepunkten . Bei einem muß die Frontarmatur ausgebaut werden ( Teuer ) .... Insgesamt habe ich ca. 650 Euro bezahlt . Nur weil mein Nissan Mechaniker sich in seiner Pause/Freizeit drangesetzt hat würde der Fehler gefunden . Von Nissan Deutschland kam die Antwort das sie sowas noch nie hatten .

    • Ich bin es nochmal , also bevor eine neue Lichtmaschine , eine neue Batterie oder ein kompletter neuer Kabelbaum ( lt. meinem Mechaniker soll der Spaß um die 1000 Euro kosten ) gewechselt wird , erstmal die Kabel überprüfen ( Messen ) .
      Ansonsten ein Recht teurer Spaß . Mein Juke war über eine Woche in der Werkstatt ....

      Gute Nacht

    • Nur gut wenn man im Notfall eine kompetente und faire Werkstatt an der Hand hat.

      Auf Verdacht unter hohen Kosten irgendwelche Teile wechseln geht natürlich schneller als die Hebebühne und einen Mitarbeiter
      über Tage mit einer intensiven Fehlersuche zu blockieren... :whistling:

      Die schönsten JUKEboxen gibt es nur bei NISSAN! 8)

      Nissan JUKE Nismo RS 2WD Black EZ 03/18
    • Erstmal vielen vielen Dank für die hilfreichen Kommentare. Es hat mir schon in meinen Überlegungen weitergeholfen.
      Mein örtlicher Nissan Händler macht nebenbei noch 3 andere Automarken (u.a. Toyota, Kia ) Die Werkstatt ist rappelvoll und die Geduld sich da mit einem Spezialfall intensiver zu beschäftigen ist nicht wahnsinnig groß. Wenns geht werden Teile getauscht und dann wird geguckt.

      Mittlerweile habe ich in den Weiten des Internets noch eine handvoll andere gefunden, die mit dem beiden brennenden Kontrolleuchten noch Jahre rum gefahren sind. Ein gewissser Trost.

      Und mittlerweile versuche ich da auch eine gewisse Gelassenheit zu entwickeln bei den Kontrolllämpchen. So lange die Lichtmaschine die Batterie lädt, alles gut. Sollen die Lämpchen halt leuchten. Tun sie jetzt mittlerweile 1000 km.
      Sollte das Kabelproblem dazu führen, dass dies nicht mehr geschieht, werde ich in den sauren Apfel beißen müssen.
      So ganz grundsätzlich und unabhängig von meinem Problem scheint mir bei vielen Werkstätten dieser komplexe elektronische Kram nicht wirklich in sehr kompetenten Händen zu sein.

    • Schade, dass es auch in Deiner Werkstatt so läuft.
      Vertrauen in die Kompetenzen hätte ich da jetzt nicht unbedingt.
      Diese stupide "Teile-Tausch-Mentalität" greift scheinbar immer mehr ums sich. :|

      Aber es ist wie bei der Zahnarztwahl: Suchen bis man den Richtigen findet, der's drauf hat und bei dem man sich wohlfühlt. ^^

      Fakt ist, die Kontrollleuchten leuchten nicht grundlos. Und sei dieser Grund auch noch so klein.

      Wenn Du als Kunde einer Nissan-Vertragswerkstatt bereit bist Geld und Zeit für eine vernünftige Fehlersuche an einem
      6 Jahre alten JUKE zu investieren, kann auch eine entsprechende Motivation beim Servicepartner erwartet werden...! ?(

      Ich erinnere in diesem Zusammenhang gerne an das "Nissan-Kundenversprechen", das anteilig nicht nur in der Garantiezeit gelten soll...

      Abgesehen vom unguten Gefühl bei ständig leuchtenden Kontrolllampen, gibt's eigentlich dadurch bei der nächsten HU Probleme?

      Hoffentlich wird der Fehler noch gefunden und Du hast bald wieder uneingeschränkte Freude am JUKE! :)

      Die schönsten JUKEboxen gibt es nur bei NISSAN! 8)

      Nissan JUKE Nismo RS 2WD Black EZ 03/18
    • Ich kann mich über den Juke eigentlich nicht beschweren. Mittlerweile 225.000 km und er schnurrt gemütlich vor sich hin. Deutlich weniger Probleme als vorher mit Golf, Polo, Beetle. Der einzige Schwachpunkt bislang sind die Warnleuchten. Beim ersten mal hat mich die Aussage " mit der Warnlampe an kommt er nicht über den TÜV" 800 Euro für irgendwelche Sensoren gekostet. Damals zeigte die Leuchte "ESP geht nicht" an, es ging aber phantastisch. Also 1,5 Jahre schön ignoriert und dann der TÜV Mist. Das war ein Anfängerfehler, heute hätte ich das Problem anders gelöst.
      Glücklicherweise sind es bis zum nächsten TÜV noch 20 Monate und dann wird er wenn alles gut läuft bei 300.000 liegen und dann ist es mir auch egal. ;) Dann hat er seine Schuldigkeit getan. Würde durchaus wieder den Juke kaufen, bisschen weniger ruppig und eine elegantere Schaltung, aber naja. Man kann nicht alles haben.

    • Dann liegt der Fall natürlich anders.
      So lange der JUKE läuft hast Du bis zum TÜV eben 20 Monate lang eine "Lichtorgel°beim Fahren vor Dir... 8)

      225tkm sind eine Ansage und sprechen für den JUKE. :thumbup:

      Die Einstellung mancher Werkstätten gegenüber dem Kunden sowie die mangelnde Bereitschaft auch
      mal eine tiefergehende Fehlersuche zu betreiben muss man deshalb trotzdem nicht gutheißen...

      Die schönsten JUKEboxen gibt es nur bei NISSAN! 8)

      Nissan JUKE Nismo RS 2WD Black EZ 03/18
    ""