1,6 Dig Tec Steuerkette erneuert

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 1,6 Dig Tec Steuerkette erneuert

      Es scheint hierzulande wohl ein recht seltenes Phänomen zu sein , aber bei meinem Juke musste jetzt die Steuerkette erneuert werden .
      Alles fing so an : ( EZ 2011 ) Km 100.000 , Klappern im Leerlauf , hörte sich an , als ob irgendwas locker wäre . Werkstatt aufgesucht , die haben dabei festgestellt , dass die Federn im Nockenwellenverstellmechansimus wohl etwas Spiel hatten . Sobald die Drehzahl über 2400 U/min stieg , hörte das Geräusch schlagartig auf .
      Da die Nockenwellen ca 1800€/Stück gekostet hätten, habe ich den Motor wieder schließen lassen und bin weitergefahren .

      Jetzt , ein Jahr später , bei km 108.000 , ging der Juke zweimal im Leerlauf aus , sprang aber wieder problemlos an . Beim dritten mal ging dann auch die MKL an . Also wieder in die Werkstatt , Fehler auslesen lassen : Nockenwellenposition fehlerhaft .
      Anscheinend , so die Werkstatt , hatte sich die Steuerkette soweit gelängt , dass die Steuerzeiten manchmal nicht mehr korrekt waren .

      Also Auto nach Hause gefahren , überlegt , dann nächste Woche wieder in die Werkstatt und den Auftrag gegeben .

      Info an alle : Zum Ausbau der Steuerkette muss der Motor NICHT ausgebaut werden !

      Die Werkstatt hat dann den Motor geöffnet . Die Kette war soweit gelängt , dass der Kettenspanner komplett ausgefahren war und nicht mehr nachspannen konnte . Die Kette hat auch schon am Gehäuse eine Schleifspur im Metall erzeugt .
      Die Kette selber war 1 Glied länger geworden , ließ sich in den Gliedern auch teilweise nur schwer bewegen und hatte auch seitlich mehr Spiel als die neue Kette .

      Erneuert wurden jetzt Kette , Spanner , Spanner-und Gleitschiene , sowie VDD , Öl/Filter und Kühlmittel .
      Einziges Problem war die Halteschraube der Spannerschiene , die wohl werksseitig deutlich fester angezogen war , als es dem Schraubenkopf gut tat , aber das haben die Jungs gut hinbekommen .

      Jetzt läuft der Motor wieder ab Leerlauf wieder komplett ohne Geräusche , das Spiel in den (öldruckgesteuerten) Nockenwellenverstellmechanismen ist daher anscheinend entweder normal oder hatte nichts mit den Geräuschen zu tun . Dass die Geräusche dann immer ab 2400 U/min verschwanden , lag wohl am steigenden Öldruck auf den Kettenspanner , der dann wohl sein Letztes gegeben hat :)

      Kostenpunkt ca 1250.- , ich denke , das war es wert , immer noch besser als die hier schon erwähnten 4-5000.- , wenn die Steuerkette reißt .

      Übrigens ist die Steuerkette im Vergleich zu denen von VW deutlich massiver ausgelegt . Der Mechaniker meinte , VW würde hier ( wie BMW etc. wohl auch ) im Fahrradkettensektor einkaufen .... :D

      Das zu eurer Info !

      lg
      Stefan

    • Vielen Dank für die Info !

      Denke, Du bist der Erste hier im Forum, der das so explizit schreibt. Ein oder zwei hatten hier auch schon mal Probleme mit der Kette,
      weiß aber nicht mehr, was da weiter passiert ist.

      In den USA gab es für die Steuerkette des 1.6 Dig-T Motor einen Rückruf, da dort auch einige Ketten gerissen sind.
      Hier in Europa gab es keinen Rückruf.

      1250 Euro gehen für Material- und Arbeitslohnkosten ja noch in Ordnung für so eine OP am offenen Herzen.
      Da nehmen deutsche Marken- und Premiumhersteller ganz andere Beträge.

      Ciao
      Olaf
      Keep happy cruisin

      20.09.2011: NISSAN Juke Tekna 1.6 DIG-T, 230 PS, handgerissen, Machine Brown Metallic,
      Spoiler anzeigen
      Lederausstatt. (rot), MAL (Leder), rotbeleucht. "JUKE"-Einstiegsleisten,
      Seitenschutzleisten schwarz, Ladekantenschutz außen, Kofferraumpaßformschale soft,
      vermutl. 1.Juke mit Glashebe- und Schiebedach Webasto Hollandia 300 DeLuxe,
      Racing-Gitter (V2A-Streckmetall), Schmutzfänger vorne und hinten, K&N-Sportluftfilter,
      Osram Fondleuchte DOT-it Linear Vario, Rial Lugano Sommerfelgen, Unterfahrschutz vorne und hinten,
      Stebel Nautilus Compact Horn, Osram SilverStar H4, LED-Innen-u. Kofferraumbel., Stillen ESD, Fox MSD ...
    • Ja, der Rückruf in den USA war mir bekannt , ich habe dann auch gegoogelt und festgestellt , dass es hier anders gehandhabt wird . Vielleicht werden für den europäischen Markt andere Steuerketten verwendet oder Nissan hatte eine Charge , die vom Material her unzureichend war , ausschließlich in den USA verkauft .

      Irgendjemand hat mal hier im Forum über einen überaschenden Kettenriss ( eines deutschen Juke ) mit entsprechenden Folgekosten geschrieben ( gleicher Motor ) und, soweit ich mich erinnere , ist irgendjemandem mal im Leerlauf die Kette übergesprungen ( ohne gaaanz teure Schäden ) , aber mehr Schäden gab es wohl nicht.
      Ich bin auf jeden Fall froh , dass es rechtzeitig behoben wurde .

      lg
      Stefan

    • Ich musste meine beiden Steuerkette auch bei 100.000 Km wechseln lassen.
      Hatte mich damals rund 1600,- Euronen bei meinem Freundlichen gekostet.

      2011 NISSAN Juke 1.6 DIG-T 2WD 190PS/240Nm 6MT ; Solide White 326; TEKNA; Sport Pack;
      Upgrade: FORGE Motorsport Blow-Off Valve-Kit, K&N Sportluftfilter, Brömmler Sport-ESD; :0011:
      Spoiler anzeigen


      orig. Nissan Juke Zubehör:
      Unterfahrschutz vorne und Dachspoiler in Wagenfarbe; Schmutzfänger v / h ; Motorhaubenschutz; Laderaumwanne soft;

      Rückrufaktionen von Nissan:
      Kraftstoffdrucksensor; Türschlösser; Motorsoftware; Spaltmaße Frontstoßstange
    • Moin moin,

      beim 1,2 DIG-T beträgt das Wechselintervall der Steuerkette auch 300tkm...theoretisch! :(

      In der Praxis haben ja ziemlich viele 1,2er viel früher Probleme mit der Kette...bei meinem ist bei knapp 70tkm noch absolute Ruhe. Mal sehen, wie lange das so bleibt...

      Und was den Zahnriemen angeht, gibt es ja neben der Laufleistung auch das zeitliche Intervall für den Wechsel von meist 5 Jahren und für Wenigfahrer ist das dann auch kein billiges Vergnügen, wenn nach weniger als 50tkm schon 400€ oder mehr fällig werden.

      Jedes Ding hat nun mal zwei Seiten...

      Gruß Jörg

      ----------------------------------------------------------------------
      Juke tekna 1.2 DIG-T 115PS -- InkBlue metallic -- Interieurpaket in London White -- EZ 03/2015 -- Standheizung Webasto :0008:

    • Ich sehe das anders. Bei Zahnriemen ist eine Erneuerung planmäßig vorgesehen und deshalb wird es bei der Konstruktion auch so ausgelegt, daß der Wechsel nicht allzu aufwendig ist. Meistens kostet es in freien Werkstatt ca. 500 Euro. Zeitliche Grenze etwa 8 bis 10 Jahre. Viele halten das Auto sogar nicht so Lang. Die Kette zu wechseln kostet es mindestens 1000 Euro, wenn es noch keine Folgeschaden gibt. Wenn die Kette nicht lebenslang hält (300Tkm = Auslegungsgrenze), dann lieber Zahnriemen.
      Wenn die Kette gut funktioniert, ist es natürlich besser. Ist ja auch eine hochwertigere Lösung als Zahnriemen. Aber wenn es so viele Fälle gibt, dass die Kette vor 100Tkm erneuen muss, bedeutet dass die Kette nicht richtig ausgelegt ist. So eine Kette ist wirklich eine Bombe. Leider ist es heute scheinbar ein allgemeines Problem bei BDE Motor. Ich weiß nicht woran es liegt. Früher machen die Japaner sehr gerne Kette (auch mit sehr billigen Material) in ihren Sauger und gab's fast nie Probleme.
      Dacia baut auch mit Renault Motor aber mit Zahnriemen. Ich denke das ist eine schlaue Lösung.

      Juke N-Connecta 2018 HR16DE 83kW

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von siegfried13_0 ()

    ""