Sound im Juke Tipps

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nachdem nun einige Subwoofer verbaut haben, wollte ich mal fragen, wer mit seinem verbauten System sehr zufrieden ist, oder wer unzufrieden ist. Will bei meinem eine Bassbox unter den Sitz bauen.

      2014er Facelift 1,5 dci, Tekna mit AHK, 60mm Spurplatten und vielen anderen netten Veränderungen

      -Egal wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand ansetzt, jeden Tag kommt jemand und marschiert aufrecht drunter durch.
      -Das Abnehmen von handwerklichen Fähigkeiten ist reziprok zum Ansteigen von Lactose-Intoleranz, Veganertum und Burn-out.
      -Man muß viel Geschmack haben, um dem seines Zeitalters zu entgehen.
    • Tomfred schrieb:

      Nachdem nun einige Subwoofer verbaut haben, wollte ich mal fragen, wer mit seinem verbauten System sehr zufrieden ist, oder wer unzufrieden ist. Will bei meinem eine Bassbox unter den Sitz bauen.
      Ich habe auch einen typischen Untersitz-Subwoofer von Kennwood verbaut (Modell habe ich mal unter "was hab ihr euch zuletzt gekauft" gepostet). Ich habe ihn allerdings im Doppelboden meines 4x4 direkt vor dem linken Rücklicht eingebaut. Bin sehr zufrieden. Erbringt jetzt nicht die Mörder Kickbässe, das die Ohren bluten, aber ein tolles Bass-Volumen im Tiefbassbereich. Ist momentan parallel zu den hinteren Lautsprechern angeklemmt. Deshalb habe ich im Connect die Bässe runtergedreht, da sonst der "Bass" der hinteren Lautsprecher den Klang zerschreddert. Vielleicht baue ich da nochmal ne Frequenzweiche ein und/oder tausche die hinteren Lautsprecher aus.... Momentan empfinde ich da aber keinen Leidensdruck. (Ich habe auch Bilder gemacht, bin aber noch nicht dazu gekommen, einen entsprechenden Post zu tippen.

      Was vor einer Enttäuschung hilft ist das Wissen, dass sich der Kenwood erst "einlaufen" muss und das Bassvolumen mit der Zeit (ca. 1 Woche) zunimmt.

      Ich würde es wieder machen.

      Herman™
      --
      Ich habe leider keine Signatur :0016:

    • Ich habe im Kofferraum den ESX Quantum Reserverad-Subwoofer. Da keine Radmulde vorhanden ist, liegt der auf dem unteren Boden - wie bei Herman.tm

      Der macht schon ordentlich wumms und ich denke, dass der auch mit den originalen Lautsprechern eine sinnvolle Ergänzung der Anlage darstellt. Ich kann das aber nicht wirklich beurteilen, weil ich vorher schon alle 4 Lautsprecher getauscht und die Türen gedämmt hatte.

      Viele Grüße

      Frank

      --------------------------------------------------------
      Facelift N-Connecta 06/2016, 190 PS - wieder schwarz - mit Technologie-Paket

    • Okay, dann will ich mal meine Lösung vorstellen. Unter "was habt ihr euch zuletzt gekauft" habe ja schon meine Shoppinglist gepostet:

      Herman.TM schrieb:

      Und für meine Soundoptimierung habe ich mich jetzt für einen Kenwood KSC-SW11 entschieden.
      [IMG:http://www.woofersetc.com/media/catalog/product/cache/1/thumbnail/1000x/9df78eab33525d08d6e5fb8d27136e95/k/e/kenwood_ksc-sw11_.jpg]
      amazon.de/gp/product/B00BO8O9X…age_o03_s00?ie=UTF8&psc=1

      Für den Anschluss an die Lautsprecherausgänge des Connect 3 habe ich mir einen T-Adapter bestellt
      [IMG:https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/61uA9ENL2UL._SL1200_.jpg]
      amazon.de/gp/product/B00N98BOI…age_o03_s00?ie=UTF8&psc=1 Sowie Stromdiese für Flachsicherungen, falls ich doch keine Lust haben sollte, Die Stromversorgung des Subwoofers bis an die Batterie zu führen. :) Den Subwoofer möchte ich neben das Reserverad in meinem 4WD-Juke einbauen.

      Hier ein paar Details, wie ich sie eingebaut habe.

      Wie schon an anderer Stelle beschrieben, sitzt der Sub im Doppelboden vor dem linken Rücklicht.

      _20180716_144041.JPG

      Er ist auf eine Sperrholzplatte geschraubt, die mit Power-Klettband fixiert ist.

      _20180716_144100.JPG

      Den Schaumstoff-Werkzeugträgerhabe habe habe ich etwas eingeschnitten, da der Subwoofer etwas in den Ausschnitt ragt.

      _20180716_144019.JPG

      Zusammengebaut sieht es dann so aus:
      _20180716_144150.JPG

      _20180716_143937.JPG

      Im linken Bereich des Doppelboden ist auch eine Schraubverbindung, an der ich Masse abgegriffen habe.

      Die Kabel habe ich in den Schweller-Kabelkanälen nach vorn geführt. Links den Stromanschluss, rechts die Audio- und Fernbedienungskabel. Die Deckel sind nur geklipst. Achtet auf die alufarbenen Winkel, die die Rückbank halten. Die sind sehr scharfkantig. Daran kann man sehr schnell die Isolierungen und die Finger verletzen!

      Auf der Linken Seite habe ich dann mit dem Stromdieb geschalteten Plus abgegriffen. Aber nehmt nicht die Spiegel, da die dann nicht mehr automatisch ausklappen.

      Für den Anschluss am Connect habe ich es ausgebaut (wurde hier an anderer Stelle schon beschrieben).
      Mit dem o.g. T-Adapter habe ich dann die Adern der hinteren Lautsprecher angezapft, und die Fernbedienung an der kleinen Ablage vor dem (Schalt-/) Wahlhebel herausgeführt. Danach alles wieder zusammengebaut und die Sound Optionen im Connect angepasst, sprich: die Bässe rausgedreht, da die hinteren Original-Lautsprecher in den ungedämmten Türen sonst den Klang zerschraddeln.

      Fazit:knapp 180€ für Subwoofer und Teile und gute 2 Stunden Arbeit für eine fast unsichtbare (versteckte) massive Klangverbesserung mit leichten Schwächen im Kickbassbereich, die auch weiterhin die Nutzung des Notrad es erlaubt.

      So hatte ich es mir vorgestellt und bin sehr zufrieden damit.

      Herman™
      --
      Ich habe leider keine Signatur :0016:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Herman.TM ()

    ""