Das wars mit Nissan und dem Juke

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das wars mit Nissan und dem Juke

      Hallo, ich habe in diesem Forum nicht viel erzählt und mich auch nicht sonderlich rege beteiligt, dafür Sorry.
      Ich kann aber aus eigener Erfahrung sagen, dieses Forum ist ein Quell der Erleuchtung wenn man Fragen zum Juke hat.

      Warum der Juke und ich von nun an getrennte Wege gehen, möchte ich euch nicht vorenthalten.

      Als wir unseren Juke vor 3 Jahren als Vorführwagen mit 8000 Kilometern, in einem Autohaus 300km entfernt kauften, ruckelte dieser immer im Standgas an der Ampel oder wenn ich anhalten musste.
      Wir suchten in unsrer Stadt also einen Nissan-Händler, der sich dieser Sache annehmen würde. Zufällig hatte genau in dieser Woche ein uns bekanntes Autohaus Nissan mit ins Programm genommen und man freute sich uns als ersten Nissan- Kunden zu begrüßen.
      Nach 4x hinfahren, den Wagen abgeben, wurde dann der Fehler gefunden, in einem Zeitraum von 5 Wochen. So begab es sich ein Angebot anzunehmen indem wir für kleinen Kurs unsere Räder halbjährlich gewechselt und eingelagert wurden. Letztes Jahr im Januar hatte ich einen nicht verschuldeten Unfall mit erheblichen Blech und Lackierungsarbeiten. Wieder 2 Wochen weg. Danach stellte ich das Geräusch das erste Mal fest, bei offenem Fenster hörte es sich an als ob irgendwo ein Blech lose sei und beim gasgeben scheppert. Aber nur manchmal und da ich das Auto aus der Werkstatt geholt hatte, keiner was gesagt hat, schien alles in Ordnung zu sein-
      Es war ja auch nicht immer und wenn das Fenster zu war, hat man es eh nicht gehört. Jetzt im April wurde es immer lauter. Hatte aber schon einen Termin für den Reifenwechsel gehabt und wieder hat keiner etwas erwähnt.
      Als wir zufällig mit dem Auto bei einem befreundeten Automechaniker waren, der eine Grube hat, fragte ich ihn ob er denn mal nach diesem Scheppern schauen könnte. Ich sagte ihm das es sich anhörte als ob ein Hitzeblech oder so etwas lose sei.
      Er fuhr mit dem Wagen auf die Bühne suchte wirklich ne halbe Stunde und kam zu dem Ergebnis, kein Blech, das ist die Steuerkette die scheppert. Bei 30000 Kilometern sei das aber recht ungewöhnlich und ein Fall für die Garantie oder Gewährleistung.
      Also fuhren wir zu unserem Freundlichem, der bestätigte uns das es die Steuerkette sei und das ganze zwischen 800 und 1200 Euro kosten soll. Da wir aber bei 26000 die Inspektion versäumt haben, müssten wir die Kosten selber tragen. Mein Einwand das die Steuerkette nix mit der Inspektion zu tun habe und unser Wagen alles halbe Jahr hier gewesen ist, wurde mit der Begründung abgetan, bei Nissan ist das so.
      Also habe ich mich an Nissan selber per Mail gewand. Ich musste alle nur erdenklichen Papiere zusenden, Kostenvoranschlag, etc.... diese lehnten aber ebenfalls alles ab. Wieder ging es um die Inspektion. Daraufhin erklärte ich , das der Juke keine Inspektionsleuchte hat, ich von der Werkstatt nicht darauf aufmerksam gemacht wurde (selbst mein Zahnarzt schreibt mir, wenn es Zeit für die Kontrolle ist) und im Zeitalter der e-Mail sollte es auch kein Drama sein. Aber Werbung, die schaffte immer wieder den elektronischen oder postalischen Weg.
      Aber auch dieser Einwand wurde abgeschmettert.
      Es ging mir ja nicht um eine komplette Kostenübernahmen sondern um eine Beteiligung an den Kosten, seien es jetzt Arbeits- oder Materialkosten. Aber es wurde alles abgelehnt.
      Ich selber arbeite in einem Dienstleistungsunternehmen und würden wir so mit unseren Kunden umgehen, hätten wir keinen Arbeitsplatz mehr.
      Morgen wird das Auto verkauft und dann ist das Thema Nissan durch und ich werde nie wieder ein Nissan-Autohaus betreten.
      Dabei ist der Juke so ein cooles Auto und es tut mir und meiner Frau echt in der Seele weh ihn herzugeben, aber ich stehe auf dem Standpunkt das ein Unternehmen, welches riesige Sportevents sponsert und da Gelder reinpumpt und den Kunden so behandelt nicht weiter von mir unterstützt wird.

      Ich Danke allen hier für die vielen Ideen und die Hilfe, macht weiter so.

    • Tja, wo Du auch hinwechseln wirst, es wird sich nichts ändern, alle Autohersteller verfahren mittlerweile so, zum Unmut der Kunden.

      Der letzte Autoproduzent, wo Du als Kunde noch König warst, war Chrysler, 2 Jahre Garantie auf alle dort gekauften Teile und
      auch 2 Jahre Garantie auf deren Arbeit. Außerdem wirklich gute Kulanzgewährung, aber alles Geschichte seit der Laden zu Fiat gehört.

      Mir ist jedoch schleierhaft, wieso Du beim ersten Auftreten dieses Geräuschs nicht beim Nissan Autohaus auf der Matte gestanden hast ?
      Und wieso Du darauf kommst, daß das Autohaus dieses Geräusch beim Reifenwechsel feststellen soll, verstehe ich auch nicht.
      In der Werkstatt arbeiten in der Regel Kfz-Mechaniker und keine Hellseher.

      Leider ist es überall im Kfz-Gewerbe so, daß wer die Inspektionen/Wartungen nicht penibel einhält in den Werkstätten der eigenen Marke,
      auf Kulanz nicht zu hoffen braucht.

      In anderen Branchen sieht es Gott sei Dank noch anders aus mit Kundenzufriedenheit, gutem Service, Kundenbindung usw.

      Aber Betriebswirtschaftler, die Erbsenzähler und Alles-Quantifizierer unserer Zeit haben es wohl ausgerechnet,
      daß es den Konzernen billiger kommt, derartige Kunden ziehen zu lassen, als sie langfristig mit gutem Servie an die Marke zu binden.

      Und ich Naivling dachte immer, es ist leichter Kunden zu halten, als neue zu gewinnen.

      Ciao
      Olaf
      Keep happy cruisin

      20.09.2011: NISSAN Juke Tekna 1.6 DIG-T, 230 PS, handgerissen, Machine Brown Metallic,
      Spoiler anzeigen
      Lederausstatt. (rot), MAL (Leder), rotbeleucht. "JUKE"-Einstiegsleisten,
      Seitenschutzleisten schwarz, Ladekantenschutz außen, Kofferraumpaßformschale soft,
      vermutl. 1.Juke mit Glashebe- und Schiebedach Webasto Hollandia 300 DeLuxe,
      Racing-Gitter (V2A-Streckmetall), Schmutzfänger vorne und hinten, K&N-Sportluftfilter,
      Osram Fondleuchte DOT-it Linear Vario, Rial Lugano Sommerfelgen, Unterfahrschutz vorne und hinten,
      Stebel Nautilus Compact Horn, Osram SilverStar H4, LED-Innen-u. Kofferraumbel., Stillen ESD, Fox MSD ...
    • Tja, ist schon traurig, aber wenn man zum großen deutschen Autohersteller mit den zwei Buchstaben wechselt, geht es einem auch nicht anders.

      Die hatten ja auch mit einigen Motoren mächtig Probleme mit den Steuerketten und haben - obwohl das System wartungsfrei ist- jegliche Garantie/Kulanz von den Inspektionen im Scheckheft abhängig gemacht...und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es sich bei anderen Herstellern anders verhält. :/

      Sehr traurig und ich kann @delay66 schon verstehen...Wünsche dir auf jeden Fall viel Glück mit der nächsten Anschaffung... ^^

      Gruß Jörg

      ----------------------------------------------------------------------
      Juke tekna 1.2 DIG-T 115PS -- InkBlue metallic -- Interieurpaket in London White -- EZ 03/2015 -- Standheizung Webasto :0008:

    • Einfach Pech gehabt und da ist dann die Reaktion verständlich.
      Nur VAG Kunden reagieren bei schlechterer Qualität und Betrug mit vermehrtem Konsum.

      2014er Facelift 1,5 dci, Tekna mit AHK, 60mm Spurplatten und vielen anderen netten Veränderungen

      -Egal wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand ansetzt, jeden Tag kommt jemand und marschiert aufrecht drunter durch.
      -Das Abnehmen von handwerklichen Fähigkeiten ist reziprok zum Ansteigen von Lactose-Intoleranz, Veganertum und Burn-out.
      -Man muß viel Geschmack haben, um dem seines Zeitalters zu entgehen.
    • ...mit vermehrtem Konsum bei der gleichen Marke.

      Denke, es sind Firmenkunden mit Flottenaufträgen, die VW treu bleiben, denn von Privatkunden hört man auch nur Verärgerung, wie nie wieder ein VW, Seat, Skoda, Audi oder Porsche.

      Ciao
      Olaf
      Keep happy cruisin

      20.09.2011: NISSAN Juke Tekna 1.6 DIG-T, 230 PS, handgerissen, Machine Brown Metallic,
      Spoiler anzeigen
      Lederausstatt. (rot), MAL (Leder), rotbeleucht. "JUKE"-Einstiegsleisten,
      Seitenschutzleisten schwarz, Ladekantenschutz außen, Kofferraumpaßformschale soft,
      vermutl. 1.Juke mit Glashebe- und Schiebedach Webasto Hollandia 300 DeLuxe,
      Racing-Gitter (V2A-Streckmetall), Schmutzfänger vorne und hinten, K&N-Sportluftfilter,
      Osram Fondleuchte DOT-it Linear Vario, Rial Lugano Sommerfelgen, Unterfahrschutz vorne und hinten,
      Stebel Nautilus Compact Horn, Osram SilverStar H4, LED-Innen-u. Kofferraumbel., Stillen ESD, Fox MSD ...
    • delay66 schrieb:

      “Ich selber arbeite in einem Dienstleistungsunternehmen und würden wir so mit unseren Kunden umgehen, hätten wir keinen Arbeitsplatz mehr.
      Morgen wird das Auto verkauft und dann ist das Thema Nissan durch und ich werde nie wieder ein Nissan-Autohaus betreten.“
      Ich kann deinen Unmut verstehen, aber glaube mir, das kann dir auch bei anderen Automarken passieren, wie schon die anderen Kommentare hier bestätigen. Ich selber kenne Freunde und Kollegen die mit anderen Automarken genauso rein gefallen sind, vor allen mit VW.
      Das es anders mit Nissan geht, kann ich aus meinem persönlichen Umgang mit Nissan berichten. Denn ich bin mit meiner Nissan Werkstatt sehr zufrieden, sehr freundliche und kompetente Mitarbeiter. 7 Jahre Garantie sowie die ersten 4 Inspektionen nur die Materialkosten berechnet und kostenlosen Mietwagen. Garantieleistungen wurden stets übernommen (Unruhe bei warmen Motor im Leerlauf; ablösender Gummi an der Dachreling; letzte Woche Motortausch wegen Rückrufaktion, obwohl ich keine Probleme mit diesem hatte)
      also es geht auch anders
      1.2 DIG-T, 10/2014, Tekna, black metallic, Exclusive Line Paket "Nashville Carbon" - Interieur "Yokohama Purple"

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von saxony ()

    • stubenhocker schrieb:

      Gibt es da jetzt eine Rückrufaktion für diesen Motor?
      ich glaube eine offizielle Rückrufaktion gab es nicht, mir gab man die Auskunft, das es Probleme mit den Motoren gab, das Öl in den Verbrennungsraum gelangen könnte, und somit vorsichtshalber mein Motor mit einem neuen konzipierten 1,2 DIG-T Motor im Rahmen der Garantie getauscht wird.
      1.2 DIG-T, 10/2014, Tekna, black metallic, Exclusive Line Paket "Nashville Carbon" - Interieur "Yokohama Purple"
    • saxony schrieb:

      stubenhocker schrieb:

      Gibt es da jetzt eine Rückrufaktion für diesen Motor?
      ich glaube eine offizielle Rückrufaktion gab es nicht, mir gab man die Auskunft, das es Probleme mit den Motoren gab, das Öl in den Verbrennungsraum gelangen könnte, und somit vorsichtshalber mein Motor mit einem neuen konzipierten 1,2 DIG-T Motor im Rahmen der Garantie getauscht wird.
      Das war bei meinem auch so.
      Wyrd bid ful araed
    • es gibt immer gute und nicht so gute Kfz-Werkstätten ...
      die guten sollte man weiterempfehlen ...
      die nicht so guten sollte man meiden ...
      eine gute Kfz-Werkstatt zB. erinnert ihre Kunden an die jährliche Inspektion ...

      Wolfgang

      NISSAN JUKE ... 4x4 TEKNA 1.6 DIG-T M-CVT 190PS ... Metallic Black ... Zulassung: 04.07.2011 ... Produktions-Land: JAPAN ...

    • Das macht doch schon dein BC !!?
      Also meiner macht es zumindest und da brauche ich keine Werkstatt die mich daran erinnert.

      2014er Facelift 1,5 dci, Tekna mit AHK, 60mm Spurplatten und vielen anderen netten Veränderungen

      -Egal wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand ansetzt, jeden Tag kommt jemand und marschiert aufrecht drunter durch.
      -Das Abnehmen von handwerklichen Fähigkeiten ist reziprok zum Ansteigen von Lactose-Intoleranz, Veganertum und Burn-out.
      -Man muß viel Geschmack haben, um dem seines Zeitalters zu entgehen.
    • Aber nur dann, wenn man innerhalb des jährlichen Zeitfensters die 20/30tkm abgerissen hat...wenn ich 15tkm im Jahr fahre, zeigt mir der BC nach 12 Monaten, dass ich noch 5tkm bis zur nächsten Inspektion übrig habe, obwohl sie ja nach 12 Monaten fällig wäre.

      Oder gibt es da auch eine Zeitkomponente, die ich noch nicht kenne? ?(

      Gruß Jörg

      ----------------------------------------------------------------------
      Juke tekna 1.2 DIG-T 115PS -- InkBlue metallic -- Interieurpaket in London White -- EZ 03/2015 -- Standheizung Webasto :0008:

    • Da wünsche ich viel Erfolg!

      auch ich werde nissan nun endgültig verlassen. Sehr Schade, da wir in unserer Familie 5 Nissan Autos fahren.
      Ich hatte mein Auto ein gutes halbes Jahr, dann war Wasser drin (zunächst nicht viel also aufgesaugt und gut ist). Noch nicht ein Jahr später stand das ganze auto unter Wasser, vorne wie auch hinten, jede erdenkliche Wanne war voll). Reaktion seitens Nissan: Da haben Sie wohl den ganzen Tag die Fenster aufgelassen bei dem Unwetter gestern ist das ja kein Wunder.
      Mein Großvater hat seinen Nissan neu seit 4 Wochen (Der neue Quashqai), da fällt der Auspuff ab (Schelle gerostet). Nissan übernimmt keine Kosten und das Teil wird auf Rechnung angeschweißt.
      Gab noch par mehr Sachen, auch ich kenne das Geräusch der Steuerkette, ich bin jedes Jahr zur Inspektion bei Nissan, dort auch schon mehrmals wegen genau diesem Geräusch hingefahren und cheken lassen. Resultat: Immer auf meine Kosten dort gewesen und kein Ergebnis, ab und an klappert halt ein Auto.

      Als Betriebsleiter bin ich auf ein Auto angewiesen, glücklicherweise bietet der Große Blaue aus Bayern überraschend gute Konditionen. Ich bin zwar niemand der ein Statussymbol fahren muss/will, dennoch sind sehr gute Verhältnisse zu bekommen. Auch privat sind diese Angebote fast identisch zu erhalten. Schau mal bei Sixt Neuwagen - die haben auch Aktionen dazu.
      Leider gibt es für die Bayern Autos nicht so tolle Sachen wie für die NIssan aber sei es drum, dann wird am nächsten Auto nicht mehr so viel gebastelt. (einer der Vorteile von Nissan: Radio tauschbar, einfache Demontage und Montage).

      Viele Grüße
      Sören

    ""