Nismo RS Erster Gang

    • Nismo RS Erster Gang

      Neu

      Hallo

      Hab eine Frage.
      Und zwar geht es darum, dass wenn ich an der Ampel stehe und es grün wird.
      Wenn ich die Kupplung drücke und direkt den ersten Gang einlegen will, geht dieser garnicht rein. Es gibt merklichen Widerstand.
      Erst beim zweiten Versuch flutschr er rein.

      Drücke ich jedoch die Kupplung und warte 3 bis 4 Sekunden, geht er rein wie er soll.
      Das Phänomen hat er nur bei laufenden Motor.
      Ist auch egal ob die Kiste warmgefahren ist oder kalt, es ist immet gleich.
      Kenne das von meinen anderen Fahrzeugen nicht so.
      Liegt das am RS und der Synchronisierung ?
      Ist da was anders ?


      Gruss

    • Neu

      Einfach noch einmal die Kupplung treten.

      2014er Facelift 1,5 dci, Tekna mit AHK, 60mm Spurplatten und vielen anderen netten Veränderungen

      -Egal wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand ansetzt, jeden Tag kommt jemand und marschiert aufrecht drunter durch.
      -Das Abnehmen von handwerklichen Fähigkeiten ist reziprok zum Ansteigen von Lactose-Intoleranz, Veganertum und Burn-out.
      -Man muß viel Geschmack haben, um dem seines Zeitalters zu entgehen.
    • Neu

      Moin moin!

      Das klingt wirklich nach der Synchronisierung. Wenn man nach kurzem Warten nach dem Auskuppeln den Gang ohne Probleme einlegen kann, stehen die Wellen/Zahnräder im Getriebe und die Synchroneinrichtung wird nicht gebraucht...

      Wie alt ist bzw. welche Laufleistung hat denn dein Nismo?

      Ist eigentlich sehr ungewöhnlich beim ersten Gang...aber nach meiner Meinung stimmt da etwas im Getriebe nicht.

      Gruß Jörg

      ----------------------------------------------------------------------
      Juke tekna 1.2 DIG-T 115PS -- InkBlue metallic -- Interieurpaket in London White -- EZ 03/2015 -- Standheizung Webasto :0008:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jukie71 ()

    • Neu

      Auto hat 2900km, das genannte Phänomen besteht aber seit Anfang an.
      Baujahr 2017, EZ Anfang 2018.

      Jukie71 so sieht es aus. Solange sich da noch was dreht und nicht zum stehen gekommen ist, geht der Gang nicht rein, oder nur mit Kraft.
      Es knarzt aber nichts dabei, wenn man ihn mit bisschen Nachdruck einlegt.

      HIER EIN KURZES VIDEO DAZU



      Hat der RS ein anderes Getriebe als die normalen Nismos oder 190PS'ler ?

      Gruss

    • Neu

      Also das ist dann ganz klar ein Mangel, der in der Garantie zu beheben ist! Der erste Gang muss nach dem Auskuppeln bei laufendem Motor ohne große Anstrengung "reinflutschen"...

      Ich würde da ganz schnell beim Freundlichen vorstellig werden, zumal dieses Problem ja ständig besteht und nicht nur gelegentlich - "Vorführeffekt" also unwahrscheinlich ;)

      Viel Erfolg :thumbsup:

      ----------------------------------------------------------------------
      Juke tekna 1.2 DIG-T 115PS -- InkBlue metallic -- Interieurpaket in London White -- EZ 03/2015 -- Standheizung Webasto :0008:

    • Neu

      Hallo

      Ist bei meinem genauso (ähnlich evtl. nicht ganz so ausgeprägt) bei gleicher Laufleistung. Hab mir dabei aber bisher nix gedacht.
      Weil ich der Meinung war das ich nicht richtig getroffen hab. Wobei ich das jetzt etwas genauer beobachten werde.

      Gruß
      Oldfogy

    • Neu

      Im Grunde ist das völlig normal und kommt bei allen Autos immer mal vor.Sobald man die Kupplung drückt stehen alle Getriebewellen im Stand , stehen sie ungünstig zueinander läßt sich ein Gang schlecht einlegen. Solange dies nicht während der Fahrt passiert ist aus meiner Sicht alles in Ordnung.

      2014er Facelift 1,5 dci, Tekna mit AHK, 60mm Spurplatten und vielen anderen netten Veränderungen

      -Egal wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand ansetzt, jeden Tag kommt jemand und marschiert aufrecht drunter durch.
      -Das Abnehmen von handwerklichen Fähigkeiten ist reziprok zum Ansteigen von Lactose-Intoleranz, Veganertum und Burn-out.
      -Man muß viel Geschmack haben, um dem seines Zeitalters zu entgehen.
    • Neu

      Hmm das wäre plausibel... aber dann müssten sie nie passend stehen bei mir.

      Mann kann es auch so demonstrieren:
      Du drückst die Kupplung, übst Druck auf den ersten Gang aus und er geht nicht rein...hälst du weiter gedrückt in Richtung erster Gang, dann geht er verzögert rein... fast genau 3 sekunden.
      Als ob erst irgend eine Welle zum Stillstand kommen müsste.

      Beim Rückwärtsgang kenne ich das von vielen Marken.
      Aber so noch nicht.

    • Neu

      Ich weiß nicht genau, wie es beim Juke ist, aber bei "anspruchsloseren Getrieben" ist der Rückwärtsgang gerade verzahnt und nicht wie alle anderen Gäge, schräg. Das macht das Einlegen schon mal schwieriger. Es gibt ja auch Fahrzeuge, oder eher gab Fahrzeuge, da wer der 1. Gang nicht syncronisiert. Mal kann man während dem Vorwärtsfahren direkt in den Rückwärtsgang schalten und mal eben nicht, dann muß das Fahrzeug erst richtig stehen.

      2014er Facelift 1,5 dci, Tekna mit AHK, 60mm Spurplatten und vielen anderen netten Veränderungen

      -Egal wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand ansetzt, jeden Tag kommt jemand und marschiert aufrecht drunter durch.
      -Das Abnehmen von handwerklichen Fähigkeiten ist reziprok zum Ansteigen von Lactose-Intoleranz, Veganertum und Burn-out.
      -Man muß viel Geschmack haben, um dem seines Zeitalters zu entgehen.
    • Neu

      Ich glaube, dass heute alle Getriebe - zumindest in den Vorwärtsgängen - vollsynchronisiert sind, dass man also beliebig von einem Gang in den anderen schalten kann, so lange Geschwindigkeit/Motordrehzahl das zulassen.

      Ich kann auch bei rollende Fahrzeug nach dem Auskuppeln direkt in den ersten Gang schalten, somit ist der synchronisiert...Beim Rückwärtsgang habe ich das noch nicht probiert...

      Dass es gelegentlich mal "hakt" beim Gang einlegen - vor allem beim Rückwärtsgang - kenne ich auch gut. Dann muss man entweder die Kupplung kurz loslassen oder einen anderen Gang einlegen.
      Wenn das aber ständig passiert, ist aus meiner Sicht etwas faul.
      Könnte vielleicht eine klemmende Schaltmuffe sein...bin leider kein Experte in diesen Dingen. . :D

      Aber bei einem bin ich mir sicher - normal ist das nicht. ;(

      Ich hatte bei meinem Juke das Gefühl, dass sich die Gänge nach etwa 500km etwas leichter schalten lassen, mehr aber nicht.

      Gruß Jörg

      ----------------------------------------------------------------------
      Juke tekna 1.2 DIG-T 115PS -- InkBlue metallic -- Interieurpaket in London White -- EZ 03/2015 -- Standheizung Webasto :0008:

    • Neu

      Aber der TE hat dieses Problem mit dem ersten Gang permanent und nicht nur gelegentlich, wenn ich das richtig verstanden habe...

      Und das ist nicht normal und ich kann mir nicht vorstellen, dass der Freundliche @Technologies mit diesem Problem wieder wegschickt...

      ----------------------------------------------------------------------
      Juke tekna 1.2 DIG-T 115PS -- InkBlue metallic -- Interieurpaket in London White -- EZ 03/2015 -- Standheizung Webasto :0008:

    • Neu

      Viluvane hast du oben richtig gelesen ?
      Es kommt nicht manchmal vor...
      Es ist permanent da.

      Ich bin unzählige Autos bereits gefahren, aber das kenne ich nicht ^^
      und wenn dann nur vom Rückwärtsgang hehe...
      Ist das nen Franzen Getriebe ? Beim Laguna soll mal sowas vorkommen... :cursing:

    ""