117 oder 190 PS ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @didi
      Vom Prinzip her vollkommen richtig
      Man muss aber schlussletztendlich aber auch differenzieren
      Bei Hersteller, die üblicherweise hohe Prozentnachlässe bei Neuwagen geben
      zB Fiat, Peugeot, Renault (und auch Nissan) bekommt man von 20 bis hin zu 35 % Rabatt
      In den Fällen würde ich eher neu kaufen, zumal ich den nach meinem Geschmack konfigurieren kann :)

      Nismo RS, was :2352: sonst

    • Mike HB schrieb:

      Hat eigentlich jemand von euch einen 1,2 oder 1,6 mit Automatik?


      Auf welche Extras würdet ihr am meisten Wert legen ?
      Ich fahre den 1,6 Automatik mit Allrad und 190 PS Tekna Ausstattung, mit Panodach (kann man sich aber sparen wie ich heute finde)
      Wichtig sind vor allem, für mich, Ledersitze mit Sitzheizung und Rundumkamera.

      Ich liebe das Auto. Habe ihn nun seit fast 2 Jahren und er ist absolut zuverlässig (2 Kleinigkeiten waren dran aber nichts schlimmes).

      Ich mag auch das CVT Getriebe, auf das viele nicht so stehen.
      Wenn man ein feines Gasfüsschen hat, dann gibt es auch keinen sogenannten Gummibandeffekt und er kommt richtig gut aus den Puschen.

      Verbrauch liegt bei Durchschnittlich 8,3 l, wobei ich sehr ausgewogen Stadt, Land und Autobahn fahre.
      :love: 1,6 DIG-T 4x4 Xtronic, 190 PS TEKNA EZ: 08/2015 - Xenon, Leder, Panodach - Black mit Exterieur und Interieur-Pack in Detroit Red :love:
    • 2014er Facelift 1,5 dci, Tekna mit AHK, 60mm Spurplatten und vielen anderen netten Veränderungen

      -Egal wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand ansetzt, jeden Tag kommt jemand und marschiert aufrecht drunter durch.
      -Das Abnehmen von handwerklichen Fähigkeiten ist reziprok zum Ansteigen von Lactose-Intoleranz, Veganertum und Burn-out.
      -Man muß viel Geschmack haben, um dem seines Zeitalters zu entgehen.
    • Einfach Tekna kaufen, da ist alles Wichtige drin.
      Schiebedach ist sehr gewöhnungsbedürftig, da sehr groß, aber nur ein kleines Stück auf geht.

      2014er Facelift 1,5 dci, Tekna mit AHK, 60mm Spurplatten und vielen anderen netten Veränderungen

      -Egal wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand ansetzt, jeden Tag kommt jemand und marschiert aufrecht drunter durch.
      -Das Abnehmen von handwerklichen Fähigkeiten ist reziprok zum Ansteigen von Lactose-Intoleranz, Veganertum und Burn-out.
      -Man muß viel Geschmack haben, um dem seines Zeitalters zu entgehen.
    • Komme mit dem 1.2 DIG-T auch sehr gut klar.
      Habe die Tekna-Ausstattung mit Xenonlicht und Panoramadach. Auf das Xenonlicht will ich nicht mehr verzichten, der Juke hat sonst nur olle H4-Lampen.
      Auf das Panoramadach könnte ich auch gut verzichten, genauso wie auf Spurhaltewarner und Totwinkelwarner. Aber nur weil die Umsetzung aus meiner Sicht nur sehr mangelhaft gelungen ist.
      Ledersitze sind auch geil, die Alcantara-Sitze im Nismo fand ich aber noch besser.

      Beim Radio finde ich DAB+ mittlerweile auch unverzichtbar.

      Bin mit dem Auto zufrieden, nur der Verbrauch könnte gerne einen Liter geringer ausfallen.

    • So was kann Leder nicht! :D
      Das ist natürlich Ansichtssache, aber die heutigen Stoffe in Kfz sind schon sehr hochwertig, die Leder sind es oft nicht, da muß man schon Fan sein.

      2014er Facelift 1,5 dci, Tekna mit AHK, 60mm Spurplatten und vielen anderen netten Veränderungen

      -Egal wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand ansetzt, jeden Tag kommt jemand und marschiert aufrecht drunter durch.
      -Das Abnehmen von handwerklichen Fähigkeiten ist reziprok zum Ansteigen von Lactose-Intoleranz, Veganertum und Burn-out.
      -Man muß viel Geschmack haben, um dem seines Zeitalters zu entgehen.
    • Mike HB schrieb:




      Funktionieren Spurhaltewarner und Totwinkelwarner nicht vernünftig?
      Über die Beiden wurde schon oft in diversen Threads hier im Forum geschrieben.
      Der Spurhaltewarner wird von wenigen als nervig empfunden aber funktioniert wohl, der Totwinkelwarner funktioniert eher nicht so gut, weil zu anfällig bei z.B. Regen, er warnt einfach zu oft bei diesen und jenen Ereignissen.

      ABER:

      Wozu braucht man die Beiden :?:

      Der Spurhaltewarner ist was für übermüdete oder anderweitig unkonzentrierte Autofahrer, die absolut nichts hinterm Lenkrad zu suchen haben, alle Anderen brauchen ihn nicht.
      Der Totwinkelwarner ist was für Leute, die aus welchen Gründen auch immer den Schulterblick nicht voll drauf haben, alle Anderen brauchen ihn nicht.
    ""