kurze kaufberatung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Moin Liaras,

      hast Du vielleicht nicht gesehen, aber es gibt weiter unten im Forum extra einen Bereich "Kaufberatung".

      Vielleicht verschiebt ein Mod oder Admin das Posting in den richtigen Bereich ?

      Ciao
      Olaf
      Keep happy cruisin

      20.09.2011: NISSAN Juke Tekna 1.6 DIG-T, 230 PS, handgerissen, Machine Brown Metallic,
      Spoiler anzeigen
      Lederausstatt. (rot), MAL (Leder), rotbeleucht. "JUKE"-Einstiegsleisten,
      Seitenschutzleisten schwarz, Ladekantenschutz außen, Kofferraumpaßformschale soft,
      vermutl. 1.Juke mit Glashebe- und Schiebedach Webasto Hollandia 300 DeLuxe,
      Racing-Gitter (V2A-Streckmetall), Schmutzfänger vorne und hinten, K&N-Sportluftfilter,
      Osram Fondleuchte DOT-it Linear Vario, Rial Lugano Sommerfelgen, Unterfahrschutz vorne und hinten,
      Stebel Nautilus Compact Horn, Osram SilverStar H4, LED-Innen-u. Kofferraumbel., Stillen ESD, Fox MSD ...
    • Lass die Finger von der Nissan Sparte!

      Es wird mit Garantien von 36 Monaten geworben und eingehalten wird nichts im Gegenteil wir haben die Erfahrung gemacht, dass Nissan Deutschland eher zu den Händlern partizipiert obgleich die Fehler nachweislich dort gemacht wurden und nicht durch den Kunden.
      Die Turbolader werden, so unser Sachverständige, durch die Start Stop Automatik Dauerbelastung und den dabei ergehenden Abriss des Schmierfilms soweit beansprucht, dass Sie den Geist aufgeben ob Benziner oder Diesel völlig egal.
      Wir haben einen großen Fuhrpark aus der VW Gruppe und einen Rahmenvertrag und gelegentlich auch diverse Probleme gerade mit kleinen Maschinen und Turboladern aber noch nie so ein Spektakel in der Abwicklung wie bei Nissan erfahren dürfen, quasi nach dem Motto kaufen dürft ihr den die Produkte von Nissan und damit wirbt Nissan mit günstigen Preisen und langen Garantien aber Ansprüche habt ihr keine weil wir keine zulassen.

      NIE wieder Nissan wenn sich da nichts ändert und absolut VORSICHT bei den Kauf von Neufahrzeugen wie auch von Gebrauchten!

    • Sachsen-Anhalt ...

      da könnte ich auch sagen ... nach diesem Diesel-Skandal ... nie wieder VW ...

      Du hast viel geschrieben ... aber nichts konkretes ... sondern nur Allgemeinplätze ...

      mit welchem Nissan hast Du schlechte Erfahrungen gemacht ... und was war das Problem ... Turbo-Lader ...

      wo liegt das Problem ... bei NISSAN-Deutschland oder bei Deinem :) ...

      und Liaras ... ich fahre auch einen JUKE seit 2011 und hatte auch noch kein Problem ... bis auf eine defekte Birne im Nebelscheinwerfer ...

      Wolfgang

      NISSAN JUKE ... 4x4 TEKNA 1.6 DIG-T M-CVT 190PS ... Metallic Black ... Zulassung: 04.07.2011 ... Produktions-Land: JAPAN ...

    • Hallo Wolfgang,

      wir haben unseren Nissan 2015 erstanden NEU diesen regulär zur 1. Wartung in eine Fachwerkstatt gemäß BGH gebracht, am 11.01.2017 haben wir das Fahrzeug zur 24 monatigen Inspektion nach Merseburg ins Autohaus Nissan Renault gebracht, diese haben den kleinen Intervall erledigt statt den 24 monatigen das nennt sich Fachwerkstatt eines Vertragshändlers. als Der Händler meine Reparatur bei auftreten des Turbo Problems kontaktierte lehnte er die Reparatur ab weil ihm wohl aufgefallen war was er für ein Fehler gemacht hat ich mahnte diesen erneut an und wider erwartend schrieb er mir per Mail das er unser Fahrzeug nicht reparieren wolle, nun wanden wir uns an Nissan Deutschland aber hier erfuhren wir das Sie diesen Mangel nur in einer Nissan Werkstatt erledigen wollen, da aber keiner 14 Tage lang was unternahm und wir dieses Fahrzeug benötigten haben wir es auf eigene Kosten reparieren lassen wieder rum in einer Fachwerkstatt. Von Nissan Deutschland kam dann von einem Alexander Ditz er wäre nicht in der Lage hier positiv einzuwirken er teilte nur fadenscheinige und unsubstantiierte Vorbringen des Händlers mit, dieser hätte uns angeblich darauf hingewiesen das der 1. Service fehle und dieser deshalb den 2. nicht gemacht habe anstatt uns mal zu fragen ob vielleicht die vorhergehende Werkstatt es vergessen hat einzutragen oder dergleichen nein was der Händler sagt scheint aus Sicht von Nissan Deutschland Gesetz zu sein. Ich warte nun auf meine Frage an Nissan Deutschland "Wenn der Nissan Vertragshändler hier einen falschen Service getätigt hat ob dann noch Garantie besteht?" seit 4 Wochen erhalte ich auf diese Frage keine Antwort eben nur die genannten Dinge die angeblich das Autohaus dem Herrn Alexander Ditz mitgeteilt habe. Kundenfreundlichkeit fehlgeschlagen Mitwirkung an konstruktiver Zielführung fehlgeschlagen es ist der misserabelste Service den wir je bisher erlebt haben. Wir sind im Flottenverband von VW, Audi, Seat, Skoda, Reanault, Peugeot, Citroen und vielen anderen Marken über unsere Dachverbände BPA Magdeburg und BAH Berlin aber Fakt ist bisher haben wir nur VW Gruppe im Dienst gestellt und wollten andere Marken ausprobieren bei solch einem Desaster kann man nur Raten die Finger weg zu lassen.

      Es mag sein das die Autos nicht schlecht sind aber was nützt es wenn du ein Problem hast und dir nicht geholfen wird.

      Wem es Interessiert die Vorgangsnummer bei Nissan lautet 1-795388317

      Unsere Branche konsumiert im Jahr über eine viertel Million Fahrzeuge wir nutzen den Juke nur Privat aber im Geschäftsleben kommt es auf Zuverlässigkeit an und nicht auf so etwas wie hier Wochen langes warten keine Reaktion dergleichen das Fahrzeug stand nur ohne Ersatzteile von Nissan zu bekommen das übrigens setzte noch die Krone auf Nissan teilte mit, dass sie keine Original Dichtungsringe vorrätig hätten da Sie Lieferengpässe haben, ist Nissan Deutschland untereinander so schlecht vernetzt das man nicht schnell welche von anderen Händlern bei schaffen kann oder gehen hier reihenweise die Turbolader kaputt wegen inkompetenter Wartung von Vertragshändlern dieser Marke?

      Wenn sich hier nix tut verkaufen wir die Klamotte und wechseln wieder zu Deutschen Marken, fakt ist das wir unsere Erfahrungen kundtun weil so ein Vorgehen im Audit mit Kunden und Zufriedenheit geht gar nicht!

    • Eure Branche "konsumiert" im Jahr über 250.000 Autos?
      Was soll das für eine Branche sein?
      Sixt? Enterprise o.ä.?

      Das lässt sich wohl kaum mit einem Kunden mit einem Auto im Besitz vergleichen.

      Und ich kann Dir nur sagen, dass der örtliche VW Händler, der sonst unseren 2012er Beetle warten könnte, die hinterletzte Dreckswerkstatt ist. Wo hingegen der Nissan-Häjdler bisher top war.

      Du findest bei jeder Automarke Werkstätten mit absolut unterschiedlicher Qualität.

    • Imperial es mag für dich ausreichen wenn du nur auf so geringe Teil der Wirtschaft kennst nur konsumieren allein die ambulanten Pflegedienste deren wir in der Sparte angehören eine ganze Reihe an Fahrzeugen.

      Der Unterschied ist wir reden auch mit dem Mitbewerbern.

      Zu deinen Argumenten die mich fast schon plätten mag ich nur so viel sagen es ist egal ob wir mit einem VW zum Skoda Händler gehen und den Service machen oder zum Seat bzw. Audi Partner wenn es Garantieprobleme gibt dann gibt es ein Qualitätsmanagement wo sich wie in meinem Falle wo _Nissan nicht nur ne Scheibe abschneiden kann sondern grundsätzlich mal orientieren soll, denn es ist nicht der Händler der dem Konzern das Geld bringt sondern die Zufriedenheit der Kunden.

      Und ehrlich ich gebe nichts auf den Abgasskandal als Ami Politik propaganda denn deren Fahrzeuge verbrauchen und schlussfolgernd geben noch viel mehr Emissionen in die Umwelt ab wie andere Fahrzeuge, zu dem ist die Schädlichkeit sowie der Co2 Ausstoß eine sehr umstrittene Frage und nicht mein Problem.

      Sicherlich gebe ich dir Recht das es verschiedene Werkstätten mit unterschiedlicher Qualität gibt nur habe ich es bei noch keiner anderen Marke gesehen das der Kunde der Spielball für die Diskrepanz der Garantien des Hersteller und des Fehlers der Werkstatt ist, dies ist ein völlig inakzeptables Verhalten von Nissan Auto Deutschland und dies in einem sehr umstritten Markt.

    • Das ist alles Ansichtssache.
      Beim VW Skandal geht es ja auch nicht um den Ausstoß, sondern die vorsätzliche Manipulation dessen.
      Und das die VAG Gruppe großzügig mit Kundenreklamationen umgeht ist mir auch völlig neu..., von der unterschiedlichen Behandlung in den Ländern noch mal ganz abgesehen !
      Das die Nissankundenfreundlichkeit zur Zeit sehr zu Wünschen übrig lässt bezweifel ich gar nicht, das ist korrekt.

      2014er Facelift 1,5 dci, Tekna mit AHK, 60mm Spurplatten und vielen anderen netten Veränderungen

      -Egal wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand ansetzt, jeden Tag kommt jemand und marschiert aufrecht drunter durch.
      -Das Abnehmen von handwerklichen Fähigkeiten ist reziprok zum Ansteigen von Lactose-Intoleranz, Veganertum und Burn-out.
      -Man muß viel Geschmack haben, um dem seines Zeitalters zu entgehen.
    • Imperial schrieb:

      @Sachsen-Anhalt: Ich sag es jetzt mal frei heraus: DANKE, MERKEL!!!

      :0016:
      Empfinde ich allerdings auch als unpassend . :thumbdown:
      2014er Facelift 1,5 dci, Tekna mit AHK, 60mm Spurplatten und vielen anderen netten Veränderungen

      -Egal wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand ansetzt, jeden Tag kommt jemand und marschiert aufrecht drunter durch.
      -Das Abnehmen von handwerklichen Fähigkeiten ist reziprok zum Ansteigen von Lactose-Intoleranz, Veganertum und Burn-out.
      -Man muß viel Geschmack haben, um dem seines Zeitalters zu entgehen.
    • Sachsen-Anhalt schrieb:

      Lass die Finger von der Nissan Sparte!

      Es wird mit Garantien von 36 Monaten geworben und eingehalten wird nichts im Gegenteil wir haben die Erfahrung gemacht, dass Nissan Deutschland eher zu den Händlern partizipiert obgleich die Fehler nachweislich dort gemacht wurden und nicht durch den Kunden.
      Die Turbolader werden, so unser Sachverständige, durch die Start Stop Automatik Dauerbelastung und den dabei ergehenden Abriss des Schmierfilms soweit beansprucht, dass Sie den Geist aufgeben ob Benziner oder Diesel völlig egal.
      Wir haben einen großen Fuhrpark aus der VW Gruppe und einen Rahmenvertrag und gelegentlich auch diverse Probleme gerade mit kleinen Maschinen und Turboladern aber noch nie so ein Spektakel in der Abwicklung wie bei Nissan erfahren dürfen, quasi nach dem Motto kaufen dürft ihr den die Produkte von Nissan und damit wirbt Nissan mit günstigen Preisen und langen Garantien aber Ansprüche habt ihr keine weil wir keine zulassen.

      NIE wieder Nissan wenn sich da nichts ändert und absolut VORSICHT bei den Kauf von Neufahrzeugen wie auch von Gebrauchten!
      Dem kann ich nur zustimmen
    • Ach kommt, Jungs. Die Merkel wird doch für alles verantwortlich gemacht. Warum nicht auch für Nissan's schlechten Service? :thumbsup:

      Ihr seid doch sonst nicht pingelig.

      Auch dafür: DANKE, MERKEL!

      :6413:

    ""