Diesel oder Benziner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Diesel oder Benziner

      Hallo Ihr Lieben,

      leider hat es heute Morgen meinen Jukie wohl komplett zerrissen... jetzt darf ich mir einen neuen suchen- heuuul!

      Jetzt stehe ich wieder vor der Frage-wo sich die Gelegenheit ergibt:
      Diesel oder Benziner?
      Fahre im Jahr ca .25.000 km.. eigentlich bin ich da eher für den Diesel, aber die liebe Regierung (die in Berlin) mobbt den Diesel ja ziemlich momentan, so dass ich unsicher bin bzgl. Wiederverkauf etc...

      Ein Jukie ab ca 190 PS steht aufgrund Leere im Geldbeutel wohl leider nicht zu Debatte, wohl eher entweder 1.2 DIG-T oder eben die 1,5 l Diesel-Version mit 110 PS.
      Was meint Ihr ???
      Lohnt sich die Spritersparnis bzgl. höherer Steuern etc?

    • Der Diesel (Sprit) kostet einiges weniger, die Fahrleistungen sind besser und der Verbrauch ist niedriger wie beim 1.2er. Da erübrigt sich dann deine Frage. :thumbsup:

      2014er Facelift 1,5 dci, Tekna mit AHK, 60mm Spurplatten und vielen anderen netten Veränderungen

      -Egal wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand ansetzt, jeden Tag kommt jemand und marschiert aufrecht drunter durch.
      -Das Abnehmen von handwerklichen Fähigkeiten ist reziprok zum Ansteigen von Lactose-Intoleranz, Veganertum und Burn-out.
      -Man muß viel Geschmack haben, um dem seines Zeitalters zu entgehen.
    • Danke für die Antworten!!!
      Mir hat heute Morgen jemand die Vorfahrt genommen... (fast) alle Airbags offen, vorne wohl knitter... es lag sooo viel Zeug rum auf der Straße.....
      hab ihn mir nicht angeschaut.. werde es morgen auf dem Hof vom Abschlepper tun, wenn der Gutachter kommt...
      tut schon weh... ist das erste Mal, dass ich mich auf diese Weise von einem Auto trennen muss - das ich noch dazu gerne gefahren bin und mit mir Geburtstag hatte - natürlich nur Tag und Monat, nicht das Jahr :)

    • Fuck! Kenne ich.
      Am Samstag ist mir einer auf's Heck gesammelt. Die Geschichte wird noch länger dauern. Habe heute keinen Bock meine Erlebnisse rauszukotzen.... <X
      Aber denk doch auch mal über LPG / Autogas nach.
      Ich bin damit sehr zufrieden. Sehr! :thumbup:
      LPG im Nismo

    • Ich würde dir bei den Kilometern zu einem Diesel raten.

      Ein Benziner mag zwar um einiges günstiger sein in der Anschaffung und in der Steuer (Versicherung dürften beide eher gleich liegen), aber die Spritkosten fressen deine Ersparnis innerhalb von ein oder zwei Jahren auf. Das rechnet sich nicht.

      Der Verbrauch des Benziner liegt (was ich hier so lese) zwischen 6,5 und 8 Litern, je nach Fahrweise. Beim Diesel liegt er um die 5 bis 6 Liter, je nach Fahrweise.

      Mein Diesel liegt momentan bei 5,5 Liter (laut Anzeige, nicht nachgerechnet)
      Fahre täglich 50 km zur Arbeit und wieder zurück, ausschliesslich Autobahn. Bin aber jetzt nicht der ruhige Fahrer. Meine Durchschnittliche Geschwindigkeit liegt da zwischen 120 und 140 km/h. Wenn die Bahn frei ist auch mal mehr.
      Die Reichweite mit einer Tankfüllung liegt bei mir bei knapp 650 km. Bei gemässigter Fahrweise kann sie auch mal knapp 750 km anzeigen.

      Was die Steuer angeht.
      Kaufst du dir einen neuen Diesel, liegt die Steuer bei knapp 7 Euro pro 100 ccm.
      Da der Diesel als Euro 6 genormt ist, wird ein geringerer Steuersatz fällig. Bei der Versicherung wirst du sehr wahrscheinlich auch etwas einsparen, da du evtl. einen Umweltbonus aufgrund der Euro 6 vom Versicherer bekommst. Versprechen kann ich es dir aber nicht. Zumindest war es bei meiner Versicherung so, dass die mir einen Bonus wegen Euro 6 gegeben haben.

      Die einzige Alternative zum Diesel ist es, den Benziner auf Gas umzurüsten. Die Umrüstung liegt bei knapp 1500 bis 2000 Euro. Das ist ungefähr genauso viel, wie du von Benziner zum Diesel draufzahlen würdest. Gibt natürlich auch Einbausätze die weit höher liegen als eben genannt.
      Der Verbrauch von Gas liegt etwas höher als der des Benziners, aber Gas kostet auch nur fast die Hälfte weniger als Benzin.
      Was die Langlebigkeit des Motors beim Gasbetrieb angeht, gibt es viele unterschiedliche Aussagen.
      Die einen sagen, alles wunderbar, die anderen stehen dauernd in der Werkstatt.
      Das Problem beim Gas ist der Motor bzw. dessen Komponenten. Viele Bauteile sind nicht für den Gasbetrieb ausgelegt. Modernere Kolben und Ventile kommen mit den hohen Temperaturen die beim Gasbetrieb herschen, nicht klar.
      Nissan hat auch soweit ich weiss, keine generelle Freigabe für Gasbetrieb erteilt. Für einige wenige Modelle ja, aber nicht für alle. Und die Modelle die eine Freigabe haben, dürften einige Jahre schon alt sein. Aber vor Jahren war die Produktion der Kolben und Ventile auch eine andere bzw. die eingesetzten Materialien.

    • Ich würde glatt behaupten, du hast dir einen ziemlich schlechten Zeitpunkt ausgesucht, um dir diese Frage zu stellen, bzw. stellen zu müssen... :whistling:

      Klar, bei der angegebenen Kilometerzahl würde ich dir auch zum Diesel raten, aber ich sehe hier auch ganz schwere Zeiten auf den Diesel zukommen. Es ist nicht abwegig, dass dieser sogar über kurz oder lang vom Markt verschwinden wird. Einschränkungen wird es so oder so geben. So könnte es durchaus sein, dass man in naher Zukunft mit einem Diesel automatisch ein Fahrverbot für Innenstädte hat. Höhere Steuern werden hier mit Sicherheit auch noch folgen. Dazu teure Umrüstungen etc...

      Es kommt also auch darauf an, wie lange du eventuell dieses Fahrzeug fahren willst. Für die nächsten 2-3 Jahre sehe ich hier noch keine all zu großen Probleme. Danach sieht es schon anders aus...

      Ich bin den Schritt vom Diesel wieder zurück zum Benziner gegangen und bereue es nicht. Ich fahre im Jahr aber auch nur noch 12-15000 Kilometer...

      2015er 1.2DIG-T Tekna in Night Shade und Yokohama Purple...
    • Hallo Voodoo-Racer,

      genau diese "Ängste" habe ich ja auch.. da ich ein Auto nur ca. 1-2 Jahre fahre, geht es eben auch um den Wiederverkauf... Bin auch vom Diesel auf Benziner umgestiegen, weil unsere Regierung ja so einen Stress macht.. die einen meinen, das ist nur Gelaber, aber ich bin total unsicher....

      Überlege ja auch schon an einem Hybrid (rein elektro ist hier im Bergigen ein Witz und auch viel zu teuer in der Anschaffung für mich)... aber im Gegensatz zum Juke kommt z.b. ein Auris optisch -meiner Meinung nach- nicht so gut weg....
      es ist echt zum k...., wenn man nicht weiß, wie es "da oben" weitergeht...

      Wäre ja andereseits nicht das 1. mal, dass die erst Panik machen und alle Leute geben viel Geld für was aus, und hinterher rudern sie wieder zurück...

    • Hallo Hexe ...

      bei 25.000 km würde ich Dir auch den Diesel empfehlen ...
      denkst Du denn über einen Neu- oder Gebrauchtwagen nach ...
      und warum fährst Du Dein Auto nur 1-2 Jahre ...
      über die in Berlin würde ich mir erst mal keine Gedanken machen ... so schnell schießen die Preussen nicht ...
      jetzt erst mal abwarten ... was der Gutachter sag ...
      und wichtig ist ... daß es Dir gut geht ...

      Wolfgang

      NISSAN JUKE ... 4x4 TEKNA 1.6 DIG-T M-CVT 190PS ... Metallic Black ... Zulassung: 04.07.2011 ... Produktions-Land: JAPAN ...

    • Hexe318 schrieb:

      Hallo Voodoo-Racer,

      genau diese "Ängste" habe ich ja auch.. da ich ein Auto nur ca. 1-2 Jahre fahre, geht es eben auch um den Wiederverkauf... Bin auch vom Diesel auf Benziner umgestiegen, weil unsere Regierung ja so einen Stress macht.. die einen meinen, das ist nur Gelaber, aber ich bin total unsicher....

      Überlege ja auch schon an einem Hybrid (rein elektro ist hier im Bergigen ein Witz und auch viel zu teuer in der Anschaffung für mich)... aber im Gegensatz zum Juke kommt z.b. ein Auris optisch -meiner Meinung nach- nicht so gut weg....
      es ist echt zum k...., wenn man nicht weiß, wie es "da oben" weitergeht...

      Wäre ja andereseits nicht das 1. mal, dass die erst Panik machen und alle Leute geben viel Geld für was aus, und hinterher rudern sie wieder zurück...
      Eine Alternative könnte auch ein sparsamer Benziner sein. Das hat dann aber nichts mehr mit dem Juke zu tun... ;)
      2015er 1.2DIG-T Tekna in Night Shade und Yokohama Purple...
    • jukewolf schrieb:

      Hallo Hexe ...

      bei 25.000 km würde ich Dir auch den Diesel empfehlen ...
      denkst Du denn über einen Neu- oder Gebrauchtwagen nach ...
      und warum fährst Du Dein Auto nur 1-2 Jahre ...
      über die in Berlin würde ich mir erst mal keine Gedanken machen ... so schnell schießen die Preussen nicht ...
      jetzt erst mal abwarten ... was der Gutachter sag ...
      und wichtig ist ... daß es Dir gut geht ...

      Wolfgang
      Hallo Wolfgang,
      es kann nur ein Gebrauchter werden... leider.
      Mein Gutachter sagt, Schaden ca. 20.000-allein weil die Airbags alle brav aufgegangen sind.
      Ich möchte mir alle 1-2 Jahre ein anderes Auto kaufen, weil ich ab und zu was Neues brauche und ich nicht mehr so alte Autos fahren möchte, wo ich mich mit Reparaturen rumschlage... ob ich das finanziell schaffe, auf dem Level der Jahreswagen zu bleiben, wird sich zeigen :):) Aber so ist die Idee.
      Allerdings merke ich jetzt schon, dass ich -obwohl ich diesen erst im Mai bekommen habe- kein gleichwertiges Auto mehr zu diesem Preis bekomme-warum auch immer.... leider...

      Ich hab auch mal ein Bild angehängt von meinem Schätzchen- Rest in Peace ;(Arbeitsamt Blatt 1 242.jpg
    ""