Ob "ER" denn so kommt ???? Der JUKE 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • erinnert mich stark an einen Micra. Das Juke-Besondere fehlt mir hier, innen ist cool. Vom oberen blauen mal abgesehen, wirkt er auf den nächsten Bildern unheimlich flach. Also wenn er so kommt, bin ich froh das alte Model zu haben.

      Gruß Ole


      Nissan Juke 1.2 DIG-T 2WD Acenta Navi, perlweiß, EZ 05/16, Panorama-Glasschiebedach

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von OleGass ()

    • Außen sehr geil!
      Innenraum geht so.

      Juke 1.2 DIG-T Tekna, 10/2016, 18", Xenon, Panoramaglas, Vollleder schwarz, Interieuer-und Exterieuer-Pakete in London-White, AHK abnehmbar.
      Farbe? Natürlich QAB!
      "Der Elekrolytmangel ist der größte Feind des Trinkers. Von der Dehydrierung einmal abgesehen"
      (c)Herr Lehmann, Sven Regener

      Die mich kennen, mögen mich. Die mich nicht mögen, können mich.

    • Man muss es ja immer von der Seite sehen, ob es den Juke auch wirklich in dieser Form geben wird...

      Von Innen eine kleine Augenweide. Den farblichen Aspekt lasse ich dabei mal außen vor, da ich denke, dass man hier genug Gestaltungsvorschläge vorfinden würde. Jedenfalls alles sehr futuristisch...

      Von Außen sagt mir der Juke aber nicht zu. Zu schnittig, zu kantig, zu sehr anderen Modellen in gewisser Hinsicht angepasst. Hier geht das "ursprüngliche" verloren, was den Juke eigentlich ausmacht. So polarisiert er einfach nicht und passt sich zu sehr der "Alltagsmasse" an...

      2015er 1.2DIG-T Tekna in Night Shade und Yokohama Purple...
    • Designstudien..., da habe ich schon so viele gesehen. Und was dann kommt ist weichgespült.

      Die IDX Studie ist schon fast 4 Jahre alt..., hat den schon jemand gesehen...

      nissan-freeflow-1385033069.jpg

      2014er Facelift 1,5 dci, Tekna mit AHK, 60mm Spurplatten und vielen anderen netten Veränderungen

      -Egal wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand ansetzt, jeden Tag kommt jemand und marschiert aufrecht drunter durch.
      -Das Abnehmen von handwerklichen Fähigkeiten ist reziprok zum Ansteigen von Lactose-Intoleranz, Veganertum und Burn-out.
      -Man muß viel Geschmack haben, um dem seines Zeitalters zu entgehen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tomfred ()

    • Was gab es vor dem Juke an bezahlbaren Kleinwagen mit speziellem Aussehen :?: NICHTS :!:

      Ich traue NISSAN eine ganze Menge zu, nachdem sie es mit dem Juke geschafft haben, ein Auto erfolgreich auf den Markt zu bringen welches sich nicht an ausgelatschten Trampelpfaden orientiert ;)

      Wie der neue Juke nun eines Tages aussehen wird, da mache ich micht nicht heiß und in Natura sehen Autos sowieso noch mal ganz anders aus, wie auf Bildern ;)

      Ich warte besonnen der Dinge ab, die da kommen :)

      LG von MAD Maddin 8o

      Juke F15 DIG-T 190PS 2WD Tekkna Schalter Bj 05/2011 in haptic Blue 8)

      Sprit-Sparen ist voll OUT ;( ,

      kein Wunder bei den niedrigen Zinsen an der Tanke 8o:0016:

    • Da der kommende Micra als Erlkönig schon die neue Front besitzt, denke ich das der Juke ebenfalls diese Front bekommen wird.
      Wenn man sich die Studie QAZANA mal anschaut, hat die Studie doch sehr viel mit dem Juke gemein.

      rosenheim24.de/auto/juke-anfan…ana-promotion-935661.html

      Egal welches Modell von Nissan man sich anschaut, bei allen ist die Front sehr ähnlich gehalten (mal on den Scheinwerfern des Jukes abgesehen)
      Wiedererkennungswert.

      Das futuristische Innendesign wird es nicht geben, da bin ich mir sicher. Das war bei allen Studien so.
      Die Studie Gripz von Nissan hat den gleichen futuristischen Innenraum.

      mein-auto-blog.de/hersteller/n…e-gripz-neue-kleider.html

    • Moin zusammen,

      oh, mein Gott, Nissan will wohl die Käuferschicht verbreitern und paßt sich so dem Geschmack des Mainstreams an.

      Der Juke verliert auf jeden Fall mit der 2017er Studie sein markantes Aussehen und nähert sich unwilkürlich den cw-Wert glattgebügelten, gegeneinander austauschbaren Allerweltsautos an.

      Und der Sway sieht aus wie ein Honda CRX.

      Im Übrigen gehts den Auto-Herstellern nur um Masse und Gewinnmaximierung, wenn sich Autos, die aussehen wie britische Telefonzellen sehr gut verkaufen würden, sähen Autos halt heute so aus.

      Ciao
      Olaf
      Keep happy cruisin


      20.09.2011: NISSAN Juke Tekna 1.6 DIG-T, 190 PS, Machine Brown Metallic,
      Spoiler anzeigen
      Lederausstattung (rot), MAL (Leder), rotbeleucht. "JUKE"-Einstiegsleisten,
      Seitenschutzleisten schwarz, Ladekantenschutz außen, Kofferraumpaßformschale soft,
      vermutl. 1.Juke mit Glashebe- und Schiebedach Webasto Hollandia 300 DeLuxe,
      Racing-Gitter (V2A-Streckmetall), Schmutzfänger vorne und hinten, K&N-Sportluftfilter,
      Osram Fondleuchte DOT-it Linear Vario, Rial Lugano Felgen (Sommer), Unterfahrschutz vorne und hinten,
      Stebel Nautilus Compact Horn, Osram SilverStar H4, LED-Innen-u. Kofferraumbel., Stillen ESD ...
    • Das ist alles relativ. Ich bin so ein Brillenfetischist und habe von 20 Jahren angefangen mir jedes Jahr eine eher auffällige zu kaufen (mache ich bis heute).
      Damals gehörte noch Mut dazu, heute sind auffällige Brillen Trend. Bei den vielen Mainstream Fahrzeugen wird die Kritik immer größer, d.h. vielleicht setzten die Kunden auch hier in Zukunft mehr auf Individualität !?

      2014er Facelift 1,5 dci, Tekna mit AHK, 60mm Spurplatten und vielen anderen netten Veränderungen

      -Egal wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand ansetzt, jeden Tag kommt jemand und marschiert aufrecht drunter durch.
      -Das Abnehmen von handwerklichen Fähigkeiten ist reziprok zum Ansteigen von Lactose-Intoleranz, Veganertum und Burn-out.
      -Man muß viel Geschmack haben, um dem seines Zeitalters zu entgehen.
    • @Tomfred

      Zitat:
      "...d.h. vielleicht setzten die Kunden auch hier in Zukunft mehr auf Individualität !?"

      Wie denn, wenn kaum ein Autohersteller bereit und in der Lage ist, polarisierende und kompromisslose Designs auf den Markt zu werfen. Ich behaupte 98-99% aller Auto-Karosserien sind für die breite Masse entwickelt worden.

      Gerade auch die deutschen Hersteller, allen voran VW sind derartig konservativ im Modell-Design, daß dort der Kunde warten kann bis er schwarz wird bevor er ein stylistisch ansprechendes Design, welches polarisierend wirkt, überhaupt je zu Gesicht bekommen wird.
      Ciao
      Olaf
      Keep happy cruisin


      20.09.2011: NISSAN Juke Tekna 1.6 DIG-T, 190 PS, Machine Brown Metallic,
      Spoiler anzeigen
      Lederausstattung (rot), MAL (Leder), rotbeleucht. "JUKE"-Einstiegsleisten,
      Seitenschutzleisten schwarz, Ladekantenschutz außen, Kofferraumpaßformschale soft,
      vermutl. 1.Juke mit Glashebe- und Schiebedach Webasto Hollandia 300 DeLuxe,
      Racing-Gitter (V2A-Streckmetall), Schmutzfänger vorne und hinten, K&N-Sportluftfilter,
      Osram Fondleuchte DOT-it Linear Vario, Rial Lugano Felgen (Sommer), Unterfahrschutz vorne und hinten,
      Stebel Nautilus Compact Horn, Osram SilverStar H4, LED-Innen-u. Kofferraumbel., Stillen ESD ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Geronimo ()