Ob "ER" denn so kommt ???? Der JUKE 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • didi schrieb:

      ich denke wir sollten neben dem JUKE-FORUM noch ein POLITIK-FORUM einrichten.... :D
      naja irgendwie ist jedes Forum, egal ob beim Juke oder was auch immer für ein Forum, in irgendeiner Forum ein Politikforum. Da du ja auch irgendwie ein wenig was aus der MEdienwelt aufschnappst und ins jeweilige Forum ausdiskutierst (Bsp. Dieselgate ;) ) kannst du es sogesehen als ein fachlichespolitologisches Forum ansehen ;) . Desweiteren debatierst man ja auch über Geschmäcker bei der Auswahl bei Farbe ect. was wie eine politsche Dabatte wirkt. Sogesehen ist jedes Forum ein Politikforum da sich nie eine Diskusion oder Abstimmung vermeiden lässt da man eine meinungsfreie Welt ist (rein politologisch ;) )
      Gruß Carsten

      Nissan Juke n-Connecta 1.6 Dig-T 190 PS , Xenon, 2WD, 6-Gang Manuell, Interiour Paket Tokio Black, Weiss Metallic, Connect 3, K&N Luftfilter, LED-Innenraumbeleuchtungsbirnen, Kennzeichenhalter in Chromlook, Dotz Hanzo Felgen,

      facebook.com/groups/NissanJukeOwners/ (deutschsprachig)

      Geburtsname: Snow White :rolleyes:

      Geburtsjahr/Jahrgang: 2016

      EZ: 07/2016

      geplant:
      • Duplex ESD / Single ESD
      • KW Fahrwerk
      • Sportbremsen (EBC Scheiben und Beläge)
      • und noch so einiges .....
    • so gesehen hast du wohl Recht.... :)

      die ganzen Umwelt -Abgas-Technikprobleme die derzeit diskutiert werden haben natürlich auch einen politischen Charakter...

      gestern haben die <X GRÜNEN <X beschlossen die Produktion von "Benzin+Diesel Autos " bis 2030 einzustellen,nur noch E-Autos sollen rollen.... :love:

      aber wer kann sich so ein E-Auto leisten?wenn es wenigstens für alle Arten der Nutzung möglich währe...(Urlaub,längere Strecken usw..)
      ein Mittelklasse E-Auto kostet für viele von uns einfach zu viel Geld,aber das interessiert ja den GRÜNEN nicht....als Abgeordnete hat man genug davon... :evil:
      auch die Arbeitsstellen die dann wegfallen ,falls die GRÜNEN sich durchsetzen,woher will man die zig oder hunderttausend Stellen nehmen?
      dazu sagen die natürlich nix....

      ok,ob das mal so kommt wie die wollen sei mal dahingestellt,aber mit dem Dieselfahrverbot werden sich garantiert viele Diesel PKW-Fahrer herumschlagen müssen :cursing:

    • Bezüglich Diesel sehe ich das so , wie der Verfasser dieses Artikels:

      IMG_20170619_154813-1190x1587.jpg

      2014er Facelift 1,5 dci, Tekna mit AHK, 60mm Spurplatten und vielen anderen netten Veränderungen

      -Egal wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand ansetzt, jeden Tag kommt jemand und marschiert aufrecht drunter durch.
      -Das Abnehmen von handwerklichen Fähigkeiten ist reziprok zum Ansteigen von Lactose-Intoleranz, Veganertum und Burn-out.
      -Man muß viel Geschmack haben, um dem seines Zeitalters zu entgehen.
    • Das werden wohl viele so sehen,vor allem Betroffene !

      Ich habe letzte Woche auf VOX -Auto Mobil- einen Beitrag gesehen bei dem ein Katalysator vorgestellt wurde

      der wirksamer als alle bisherigen auf dem Markt ist!

      Eine deutsche Firma hat ihn entwickelt und bei einem Vergleichstest mit 2 identischen Autos ( VW ) war das Ergebnis mehr als überraschend !

      Bessere Werte als jeder andere auf dem Markt! Preis zum Nachrüsten ca.1000.-€

      Auch für den JUKE ..: ersatzteile-info.de/index.php?…e1Nr=100004&tdTypNr=34725

      Es ging um das hier...........http://baumot.twintecbaumot.de/produkte/bnox-scr-system/

      VOX Automobil: Twintec Addblue Kat -> Passat <50mg

      Ich habe gerade die Aufnahme der letzten VOX Auto Mobil Sendung gesehen.

      Dort haben sie einen Serien Euro-5 Passat gegen einen mit dem noch nicht erhältlichen TwinTec Kat ausgestatteten Nachrüstkat 2 Testrunden fahren lassen und dabei Verbrauch und Ausstoß gemessen.

      Ergebnis:
      - 49mg - Faktor 9 besser. Grenzwert für Euro 6 ist 80 auf dem Prüfstand, Faktor 2,1 auf der Straße mehr
      - Mehrverbrauch: 0,2 l/100km.

      Bei Massenproduktion wäre der Preis unter 1000 Euro.

      Der TwinTec Kat habe sogar eine elektrische Vorheizung der AddBlu Einspritzung so das der Effekt auch bei kaltem Motor schon eintreten soll.


      Also machbar ist einiges ,wenn die großen Automobilhersteller es nicht verhindern..... :whistling::whistling: ...!!

      Gruß
      Buddy

      VOX Automobil: AdBlue Kat -> Passat 13.06.2017 23:41 - vor 5 Tagen, 16 Stunden

      Moralische Entrüstung ist der Heiligenschein der Scheinheiligen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Buddy ()

    • habs auch gesehn war sehr überrascht

      Gruß Carsten

      Nissan Juke n-Connecta 1.6 Dig-T 190 PS , Xenon, 2WD, 6-Gang Manuell, Interiour Paket Tokio Black, Weiss Metallic, Connect 3, K&N Luftfilter, LED-Innenraumbeleuchtungsbirnen, Kennzeichenhalter in Chromlook, Dotz Hanzo Felgen,

      facebook.com/groups/NissanJukeOwners/ (deutschsprachig)

      Geburtsname: Snow White :rolleyes:

      Geburtsjahr/Jahrgang: 2016

      EZ: 07/2016

      geplant:
      • Duplex ESD / Single ESD
      • KW Fahrwerk
      • Sportbremsen (EBC Scheiben und Beläge)
      • und noch so einiges .....
    • didi schrieb:


      gestern haben die <X GRÜNEN <X beschlossen die Produktion von "Benzin+Diesel Autos " bis 2030 einzustellen,nur noch E-Autos sollen rollen.... :love:
      Man sollte sich nicht zu viele Gedanken machen über Parteien, die mit ihren Wahlergebnissen noch hinter der AFD liegen ;)
      Die Ziele und Vorhaben der Grünen sind zwar wesentlich ehrenwerter aber letztendlich Regieren sie auch gegen den Willen der breiten Masse weil sie es nie geschafft haben den Bürger mit ins Boot zu holen sondern nur ihn zu drangsalieren mit ihren Entscheidungen :cursing:

      Für die etablierten Parteien waren und sind die Grünen nur ungeliebte Mehrheitsbeschaffer in Koalitionen, wissentlich, daß wenn man auch nur eine ihrer "krassen" Forderungen 1 zu 1 durchsetzt man selbst bei vielen Wählern voll verspiel ...... und in 4 Jahren knallt dann die Peitsche :D
    • da gebe ich dir Recht !!!

      die <X Grünen <X haben sich in letzter Zeit sehr von ihren einstigen Zielen verabschiedet,und damit viele Wähler vergrault...

      zurück zum Thema: Neuer juke

      Was man bisher so weiß und gesehen hat macht ER ja rein Äußerlich einen guten Eindruck, ist schon noch ein Juke ,was man bei Modellwechseln oft nicht immer sagen kann...
      vielleicht kommt NISSAN ja noch zur Vernunft und hat auch eine bezahlbare Variante mit 4 Zylindern im Angebot....

    • Das System von Twintec ist wirklich vielversprechend
      Und jetzt kommt das große Aber:
      Viele oder fast alle Automobilhersteller konnten das ähnlich schon bei der Produktion verbauen
      Frage hierzu wie üblich: Warum haben sie das denn nicht gemacht?
      OTon der Antwort
      1. die Kosten, senkt ja die Marge ;)
      2. das würde vom Kunden nicht angenommen, da er bedingt durch Adblue und der Nachfüllung
      Circa 3 bis 4 pro Jahr in die Fachwerkstatt müssten. :whistling:
      Und das ist sogar in der Tat so
      Die Frage ist nur, ob das ökologisch korrekte Autofahrer mit
      all seinem Phlegma so auf sich nimmt
      Wenn ja, ist ja alles gut :thumbup:

      Nismo RS, was :2352: sonst

    • irgendwas muss getan werden nur unsere schlipstragendenkaffeetringendenchoffiertwerdenverwöhnten Anzugsträger in der obersten Etage bekommen ja den Ar........ch (nun rate was fehlt :0016: ) nicht hoch. Da lieber wollen sie (was nun mal leider so ist in der Zukunft) das E-Auto pushen. Nur merken die nicht das es noch ohne den Verbrennen nicht geht (egal ob Diesel oder Benziner) und das wird auch bis 2020 und später so sein. Denn auch wenn Chinesen und der Tesla bis zu 600km kommen ist die Technik immer noch nicht ausgereift. Sag nur einheitlicher Standart ect. . Denn Bergungskräft wiessen immer noch nicht wie sie das jeweilige E-Auto bei einem Unfall zu behandeln haben. Ich erinnere an den erste Prius der liegen geblieben war. Da mussten die Bergungskräft den Hersteller anrufen wo der Stromkreis zu unterbrechen ist ect. . Und nun bestes Beispiel mit Richard Hammond und dem verunfallten Rimac (Video hatte ich gepostet wes nur net mehr wo :huh: ) Da haben sie auch den HErsteller angerufen und er wollte keine Infos geben. Gut kann ich verstehen war noch ein Prototyp und das Ende vom Lied das Teil fackelte ab.
      Solange die Technik nicht sicher genug ist sollten lieber diese anzugtragendendebattierendenkaffeesclürfenden in der Chefetage sich die Frage stellen alles mit Knall und Fall und somit untergehen oder lieber es paralell zu entwickeln. Aber das die de. Autoindustrie den Startschuss für E-Autos verpennt haben ist nicht neu :thumbup: .

      Gruß Carsten

      Nissan Juke n-Connecta 1.6 Dig-T 190 PS , Xenon, 2WD, 6-Gang Manuell, Interiour Paket Tokio Black, Weiss Metallic, Connect 3, K&N Luftfilter, LED-Innenraumbeleuchtungsbirnen, Kennzeichenhalter in Chromlook, Dotz Hanzo Felgen,

      facebook.com/groups/NissanJukeOwners/ (deutschsprachig)

      Geburtsname: Snow White :rolleyes:

      Geburtsjahr/Jahrgang: 2016

      EZ: 07/2016

      geplant:
      • Duplex ESD / Single ESD
      • KW Fahrwerk
      • Sportbremsen (EBC Scheiben und Beläge)
      • und noch so einiges .....
    • die "unausgereifte Technik" ist das eine,dazu kommt das fehlende Netz an Aufladestationen + zu langer Aufladezeit+zu kurzer Fahrstrecke, und letztlich der Verkaufspreis...
      der ja derzeit noch unakzeptabel ist-wenn man sich nicht ins Auto quetschen will....


      ok,der Leaf....? :?: ,oder wie er heißt ist schon etwas größer...einen Tesla kann sich wohl von uns kaum einer leisten....

      naja das mit den " selbstfahrenden Autos " die wir auch noch kaufen sollen ist ja auch nix genaues,1. möchte ich schon selbst fahren,denn sonst könnte ich mir auch ein Taxi rufen,und 2.ist die Technik auch noch nicht so weit,3. der Endpreis ist jenseits von Gut+Böse,etwas für "Besserverdiener ".. :/

    • Meine größten Sorgen bleiben 3 Probleme :!:

      1. Wo sollen die vielen Rohstoffe zur Herstellung der Batterien herkommen :?:
      2. Wo und wie sollen so viele Altbatterien entsorgt werden :?: Der Tank (nicht der Inhalt) eines Autos hält das ganze Autoleben lang, bei Batterien sieht das verglichen damit sehr schlecht aus :thumbdown:
      3. Wer sich heute den Sprit für sein Auto leisten kann, kann sich morgen auch den Strom für sein Auto leisten ;) .... und was soll aus denen werden, die sich heute noch nicht mal ein Auto leisten können und morgen auch den Strom nicht mehr für ihr tägliches Leben, soll die Kluft zwischen Arm und Reich ins unerträgliche steigen :?:
      Sobald die mobile Welt auf Strom umstellt, wird der NOCH viel teurer werden :!:

    • da gebe ich dir Recht....

      das Ganze mit den E-Autos und Selbstfahrenden Autos ist undurchdacht,da will uns eine Lobby mal wieder was andrehen was nur bedingt geht !

      E-Auto sehe ich noch einigermaßen ein,aber der Unsinn mit den autonomen Fahren haut nicht hin,gestern haben die "Fachleute " getagt und wollten Richtlinien dazu aufstellen,
      wenn es einmal "kracht "mit den selbstfahrenden wer dann die Schuld trägt....(Softwareeinstellungen usw.)die konnten sich nicht einigen wer im Schadensfall eventuell angefahren wird oder wohin das Auto lenken soll.... was dann noch garnicht besprochen wurde,wie will man sich gegen Internethacker absichern,denn garantiert spielt das eine Rolle beim autonomen Fahren...in den USA gab es sowas schonmal,da hat sich jemand in die Software eines Autos eingeklinkt und es absichtlich zum Unfall gebracht. =O

      ich halte von dem Mist garnichts,zudem ist es viel zu "kostenspielig"...für den Normalverbraucher Quatsch und Dinge die man nicht braucht... :thumbdown:

    • So wie das Internet, PCs, LED-Fernseher mit >100cm Diagonale, oder Zugfahrten mit >300 km/h....?
      Ich glaube eher, dass das Thema Industrie 4.0 dabei eine Rolle spielen wird und das Industrie 4.0 in weiten Teilen massiv unterschätzt wird. de.m.wikipedia.org/wiki/Industrie_4.0
      Bisher hat "die Lobby" auf der Seite der Autobauer die Elektromobilität doch ausgegrenzt und ausgegessen wie nichts Gutes. Natürlich auch verständlich, werden die e-Autos bspw. in den Werkstätten seltener zu sehen sein und Motorenöl für 30€/Liter keine Abnehmer mehr finden.

      Die Innovationskraft und -geschwindigkeit von kleinen Unternehmen würde ich auch nicht unterschätzen. Und genau auf diese kleinen "hidden champions" haben es große Konzerne abgesehen, um hier günstig know how zuzukaufen.

      In spätestens 20 Jahren werden wir darüber kichern, dass 100 Jahre lang Öl verbrannt wurde, damit man von A nach B kam.

      Und schaut man nach China, sieht man da schon ganz gut, in welche Richtung die Reise e-Mobilität betreffend hingehen wird. Zumal der chin. Staat gerade Milliardenin die Forschung diesbezüglich steckt.
      Das oder China vergiftet sich zügig selbst.
      IMHO.

    • Es gab schon so viele Sachen, welche als Unsinn, Spinnerei und nicht praktikabel, oder unnütz verteufelt wurden ! Das fing mit der Taschen/Armbanduhr an und ging über das erste Automobil weiter.
      Deswegen bin ich mir ganz sicher, dass wir (ich vielleicht nicht mehr) alle elektrisch fahren werden und vielleicht auch völlig gelassen autonom und alle werden es als selbstverständlich ansehen. :thumbup:

      2014er Facelift 1,5 dci, Tekna mit AHK, 60mm Spurplatten und vielen anderen netten Veränderungen

      -Egal wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand ansetzt, jeden Tag kommt jemand und marschiert aufrecht drunter durch.
      -Das Abnehmen von handwerklichen Fähigkeiten ist reziprok zum Ansteigen von Lactose-Intoleranz, Veganertum und Burn-out.
      -Man muß viel Geschmack haben, um dem seines Zeitalters zu entgehen.
    • Tomfred schrieb:

      Es gab schon so viele Sachen, welche als Unsinn, Spinnerei und nicht praktikabel, oder unnütz verteufelt wurden ! Das fing mit der Taschen/Armbanduhr an und ging über das erste Automobil weiter.
      Deswegen bin ich mir ganz sicher, dass wir (ich vielleicht nicht mehr) alle elektrisch fahren werden und vielleicht auch völlig gelassen autonom und alle werden es als selbstverständlich ansehen. :thumbup:
      die nächsten Gererationen werden Damit aufwachsen und es als selbstverständlich ansehen geb ich dir recht. Meine Prognose ist das in 20 Jahren die ersten erschwinglichen E-Autos mit einer akzeptablenen Reichweite zuhaben sein werden. Der Verbrenner wird bis dahin noch weiter existieren. Dann noch mal 15-20 Jahre wird die Technik dann so ausgereift sein das der Verbrenner langsem aus den Verkehr genommen wird. Heist soviel wie das die Produktion eingestellt wird aber der Verbrenner noch unterwegs ist. Dann noch mal ca. 10 Jahre wird es auch diesen nicht mehr geben evt. nur noch als Museeumsstück ;) . Sumasumaru dauert es evt. 50 Jahre bis der Verbrenner kommplett verschwindet.
      Gut für die Ökos in der Regierung wäre das lieber heute als morgen nur die müssen bedenken 1. die Kosten für alles 2. auch wenn die Industrie schon teilweise die Richtung einschlägt (schonend) kann man die Produktion nicht von jetzt auf gleich mal so einfach umbauen. 3. fehlt denen eigentlich die Roadmap für das ganze Vorhaben. Es wurde nur beschlossen und nun heist es für die Industrie macht mal. Aber die Sitzung hatte ja gezeigt das sie A planlos sind und B sie sich nicht auf einfache Regeln einigen können.
      Es ist doch klar das das atonome Auto auch als Art Roboter angesehen werden kann. Und da ist nun mal die erste Regel das kein Mensch verletzt oder getötet werden darf, heist der Besitzer und das Umfeld muss überleben. Siehe I-Robot weis ist bissel weit daher gegriffen und fiel mir gerade dazu ein. Dieser Film zeigte wie es evt. in Zukunft geht (sag nur der Audi im Film). Was die zukunft des Verbrennes betrifft bis die Zeit für das E-Auto kommt seh ich nicht so rosig entgegen, haben werden wir den schon noch. Der Diesel bekommt es langsam sehr schwer.
      Wir werden es mehr und mehr an den Verkaufszahlen merken auch beim neuen Juke. Die Dieselinsel Europa wird in Zukunft lernen müssen mit ihren Beschlüssen behutsamer und inteligenter um zugehen. Hoffe das Nissan wie auch andere eine Lösung finden ansonsten ist er bald nicht mehr erschwinglich meine wirtschaftlich. Und dem Benziner wird eines Tages das selbe wiederfahren wir dem Diesel zur Zeit. ABber bis dahin fliest noch viel Wasser durch die Are.
      Gruß Carsten

      Nissan Juke n-Connecta 1.6 Dig-T 190 PS , Xenon, 2WD, 6-Gang Manuell, Interiour Paket Tokio Black, Weiss Metallic, Connect 3, K&N Luftfilter, LED-Innenraumbeleuchtungsbirnen, Kennzeichenhalter in Chromlook, Dotz Hanzo Felgen,

      facebook.com/groups/NissanJukeOwners/ (deutschsprachig)

      Geburtsname: Snow White :rolleyes:

      Geburtsjahr/Jahrgang: 2016

      EZ: 07/2016

      geplant:
      • Duplex ESD / Single ESD
      • KW Fahrwerk
      • Sportbremsen (EBC Scheiben und Beläge)
      • und noch so einiges .....
    ""