selber Polieren oder Aufbereiten lassen ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich hab das letzte mal als ich meinen Gebrauchten verkauft hab, mein Auto von einem Aufbereiter innen und außen machen lassen.

      Unglaublich =O=O=O


      Die Karre sah aus wie neu !!

      Mein Nachbar hört den ganzen Tag AC/DC, ob er will oder nicht. :0011:
      ------------------------------------------------------------------------------------
      Nismo / 2WD / Schaltgetriebe/ Nismoserienbereifung / Connect 2

    • Ich habe am Wochenende mal hier an der örtlichen Waschstraße nach einer Lackaufbereitung bzw. einer professionellen Politur gefragt. Immerhin machen die da Werbung mit einem preiswerten, individuellen Angebot. Dann hat sich ein Mitarbeiter den Juke angeschaut und meinte, ich muss mit ungefähr 250-300€ rechnen.
      Da habe ich nur gegrinst, mich freundlich bedankt und bin vom Hof runtergefahren.

      Für die Kohle bekomme ich ja schon eine halbwegs anständige Flasche Whisky. :finger:

    • Hatte hier in Erfurt auch mal gefragt nach eine Komplettaufbereitung und Versiegelung, Kostenpunkt 180 €.
      Da ich selbst Kompressor, Tornadopistole, Poliermaschine usw. besitze erübrigt sich die Ausgabe..., nur der Arbeitsaufwand bleibt mir erhalten. :D

      2014er Facelift 1,5 dci, Tekna mit AHK, 60mm Spurplatten und vielen anderen netten Veränderungen

      -Egal wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand ansetzt, jeden Tag kommt jemand und marschiert aufrecht drunter durch.
      -Das Abnehmen von handwerklichen Fähigkeiten ist reziprok zum Ansteigen von Lactose-Intoleranz, Veganertum und Burn-out.
      -Man muß viel Geschmack haben, um dem seines Zeitalters zu entgehen.
    ""