LPG im Nismo

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo,
      seit nun drei Wochen fährt der Nismo problemlos auf LPG. Der Umbau ging zügig von statten, der Wagen springt gut an und der Verbrauch liegt bei ca. 10-11 Litern. Insgesamt bin ich zufrieden.
      Von Zeit zu Zeit werde ich hier mal Zwischenberichte posten. Also etwaige Pannen, aber auch einfach, wenn es rund läuft.

      Eingebaut wurde eine Anlage von ICOM, genauer die ICOM JTG HP. Besonderheit der Anlage ist, dass das Gas flüssig eingespritzt wird und nicht verdampft und dann gasförmig eingeblasen. Deswegen lassen sich nun auch Turbo-Benziner und Direkteinspritzer auf LPG umrüsten.
      Der Tank fast 59 Liter brutto, ca. 47 Liter netto. Damit ist eine Reichweite von 430 km +/- 30k möglich. Der Verbrauch liegt bei ungefähr 10-11 Litern. Der Liter LPG kostet hier derzeit zwischen 48ct und 53ct.

      Der Umbau wurde durch die Firma Fisahn gemacht ( fisahn-gmbh.de ), hat 3.800€ gekostet und der Einbau sieht sauber aus. Als Ventilschutz wird ein Additiv mit dem LPG gemeinsam getankt, je ca. 10 Liter ca. 10ml. davon. Das Additiv wird vor der Betankung in den Tankadqpter gefüllt, dann Zapfpistole drauf und mit dem LPG in den Tank gedrückt. Fisahn meint, dass das nicht notwendig sei, aber ich fühle mich damit besser. Mein vorheriger Wagen, ein Landrover Freelander, lief auch auf LPG, da war das Additiv auch eigentlich nicht notwendig, aber auch da habe ich das genutzt. Der Motor lief ca. 150.000km auf LPG und das ohne Mucken. Ob das am Additiv gelegen hat - keine Ahnung. Schaden tut es jedenfalls nicht.

      Die Leistung des Wagens ist genau wie vor dem Umbau, eine Änderung ist mir nicht aufgefallen.
      Der bisher einzige Wehmutstropfen ist, dass der sowieso schon recht kleine Kofferraum durch den etwa 5cm. nach oben überstehenden Tank in der Reserveradmulde etwas Platz verloren hat. Aber für zwei Personen ist der Platz noch ausreichend, immerhin ist durch das Umklappen der Rücksitze der Platz dann wieder ok.
      Nächste Woche muss ich noch einmal zur 1000km Kontrolle zum Umrüster, da kann es aber nach derzeitigem Stand nur um kleinste Einstellungsrbeiten gehen - wenn überhaupt.
      So weit erst mal der erste Bericht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Imperial ()

    • So, wieder eine Woche rum und alles läuft hervorragend.
      Leider habe ich zwischendurch die Tageskilometerzähler beide aus Blödheit auf 0,0 gesetzt, jetzt kann ich morgen beim Tanken den Spritverbrauch nicht ermitteln. :/
      Aber da ich Montag zur 1000km-Inspektion der LPG-Anlage nach Werl fahre, muss ich tanken, stelle wieder alles auf null und messe einfach weiter. Das bekomme ich auch noch hin... :thumbsup:
      Mein Gefühl sagt mir, ich komme im Schnitt auf 10-11 Liter/100km. Passt schon.
      Derzeit kostet der Liter LPG hier 47,9cent. :0003:

    • Gestern war ich beim Umrüster Fisahn in Werl zur Inspektion nach 1000km.
      Nach Rücksprache mit dem Chef wurde die Anlage nochmal kalibriert, da der Motor im kalten Zustand seit ein paar Tagen nicht optimal ansprang. Heute Morgen war es dann gleich viel besser.
      Gestern nach Werl über die Autobahn gebügelt, immer zwischen 140 km/h und 160 km/h, Rückweg etwas langsamer angehen lasen. Der LPG-Verbrauch lag, mit viel Autobahn, etwas Stadtverkehr und Landstarasse bei 10,9 l/100km. Ich hatte gehöfft den Karren unter 10 l/100km fahren zu können.
      Der Verbrauch ist mir zwar etwas zu hoch, aber der Wagen fährt einfach geil! :thumbup:

    • Der Wagen springt immer besser an, vielleicht wird mein Umgang mit der etwas anderen Startprozedur als beim Benzinbetrieb auch einfach nur routinierter.
      Der Spritverbrauch ist auf der Autobahn bei ziemlicher schneller Fahrt (150-170 km/h) doch recht hoch, im Schmitt bei reiner Autobanhnfahrt lag er bei 12,2 Liter. Ist mir eigentlich zu viel, zumal auch einige langsamere Abschnitte dazwischen lagen. Ist bei unserem Beetle 1,2 TSI aber ähnlich; sobald der Wagen etwas höher dreht und schneller als 120 km/h fährt, geht der Verbrauch überproportional nach oben. Scheint ein bekannter Effekt bei Turbomotoren zu sein. "Turbo läuft, Turbo säuft!"

      Insgesamt frisst der Wagen aber tatsächlich zwei Liter mehr als ich gedacht hatte, der Dritelmix ist immerhin mit 7,x Litern angegeben. :0016:
      Also nur auf VW rumhacken reicht eigentlich nicht. Überraschend ist das aber wohl in Summe nicht.
      Gehe ich eigentlich recht in der Annahme, dass die anderen 1,6 DIG-T mit 4x4 im Schnitt auch so um die 10 Liter fressen? Laut spritmonitor.de sind es ca. 10,56 Liter.

    • Micha schrieb:

      Scheinst der Einzige im Forum mit einem LPG Umbau zu sein ^^
      Fährst Du soviel, oder gibt es einen anderen Grund der es für Dich intressant macht???
      Bin da mal Neugierig :D
      Ich fahre ungefähr 20.000 km im Jahr, also noch im Normbereich.
      LPG ist für mich eine Möglichkeit trotz etwas höherem Spritkonsums nicht die Welt komplett zuzupusten und es spart auch noch Geld. Die Anlage sollte sich nach ungefähr 32.000 bis 35.000 km amortisiert haben.
      Nachteilig ist eventuell der Verlust der Nissangarantie auf den Motor, die in meinem Fall jedoch über den Umrüster übernommen wird. Weiterer Nachteil in diesem Fall ist der etwas verkleinerte Kofferraum.
      Aber ich hatte vor dem Nismo schon einen Freelander mit LPG, ich will es anders nicht mehr haben. Der Freelander lag auch bei 12-13 Litern Verbrauch, hatte aber keine Automatik und nur 117 PS, wog ähnlich und hatte auch einen bescheidenen cw-Wert.

      Übrigens liegt der LPG-Preis bei uns derzeit zwischen 47,9 und 50,9 Cent/Liter.

      Eigentlich kann ich nur jedem raten die Umrüstung zu machen. Das Internet ist zwar voll mit vielen angeblichen Experten, die davor warnen, aber. Ich kenne bisher niemanden, der die Umrüstung bereut hätte.
      Wer ein paar Dinge beherzigt und einen guten Umrüster aufsucht, der wird viel und lange Freude an seinem Fahrzeug haben.
    • Imperial schrieb:

      Micha schrieb:

      Scheinst der Einzige im Forum mit einem LPG Umbau zu sein ^^
      Fährst Du soviel, oder gibt es einen anderen Grund der es für Dich intressant macht???
      Bin da mal Neugierig :D
      Der Wagen springt immer besser an, vielleicht wird mein Umgang mit der etwas anderen Startprozedur als beim Benzinbetrieb auch einfach nur routinierter.<br style="line-height: 19.5px; background-color: rgb(241, 245, 250);">Der Spritverbrauch ist auf der Autobahn bei ziemlicher schneller Fahrt (150-170 km/h) doch recht hoch, im Schmitt bei reiner Autobanhnfahrt lag er bei 12,2 Liter. Ist mir eigentlich zu viel, zumal auch einige langsamere Abschnitte dazwischen lagen. Ist bei unserem Beetle 1,2 TSI aber ähnlich; sobald der Wagen etwas höher dreht und schneller als 120 km/h fährt, geht der Verbrauch überproportional nach oben. Scheint ein bekannter Effekt bei Turbomotoren zu sein. "Turbo läuft, Turbo säuft!"<br style="line-height: 19.5px; background-color: rgb(241, 245, 250);"><br style="line-height: 19.5px; background-color: rgb(241, 245, 250);">Insgesamt frisst der Wagen aber tatsächlich zwei Liter mehr als ich gedacht hatte, der Dritelmix ist immerhin mit 7,x Litern angegeben. <br style="line-height: 19.5px; background-color: rgb(241, 245, 250);">Also nur auf VW rumhacken reicht eigentlich nicht. Überraschend ist das aber wohl in Summe nicht.<br style="line-height: 19.5px; background-color: rgb(241, 245, 250);">Gehe ich eigentlich recht in der Annahme, dass die anderen 1,6 DIG-T mit 4x4 im Schnitt auch so um die 10 Liter fressen? Laut spritmonitor.de sind es ca. 10,56 Liter.

      Ich fahre ungefähr 20.000 km im Jahr, also noch im Normbereich.LPG ist für mich eine Möglichkeit trotz etwas höherem Spritkonsums nicht die Welt komplett zuzupusten und es spart auch noch Geld. Die Anlage sollte sich nach ungefähr 32.000 bis 35.000 km amortisiert haben.
      Nachteilig ist eventuell der Verlust der Nissangarantie auf den Motor, die in meinem Fall jedoch über den Umrüster übernommen wird. Weiterer Nachteil in diesem Fall ist der etwas verkleinerte Kofferraum.
      Aber ich hatte vor dem Nismo schon einen Freelander mit LPG, ich will es anders nicht mehr haben. Der Freelander lag auch bei 12-13 Litern Verbrauch, hatte aber keine Automatik und nur 117 PS, wog ähnlich und hatte auch einen bescheidenen cw-Wert.

      Übrigens liegt der LPG-Preis bei uns derzeit zwischen 47,9 und 50,9 Cent/Liter.

      Eigentlich kann ich nur jedem raten die Umrüstung zu machen. Das Internet ist zwar voll mit vielen angeblichen Experten, die davor warnen, aber. Ich kenne bisher niemanden, der die Umrüstung bereut hätte.
      Wer ein paar Dinge beherzigt und einen guten Umrüster aufsucht, der wird viel und lange Freude an seinem Fahrzeug haben.
      Imperial, je mehr du verbrauchst, desto mehr sparst du ;)

      Nissan Juke Tekna dCI in Dark Metallic Grey - Interieurpaket Premium Tokyo Black - Xenonlicht - Leder + Pöterwärmer incl. :thumbup: - Alu- Pedale - Alu- Einstiegsleisten (unbeleuchtet) und als Fun Car unseren Fiat 500 C Sport in schwarz
      LG von Martin

    • Fahre über Silvester nach Norddeich,werde dann mal Berichten was ich mit 200 Sportkat und Softwarumstellung verbrauche.Im Moment liege ich bei 10-14 Liter

      Nismo RS 2WD, MAL, B14 Fahrwerk Front 60mm Heck 70mm tiefer vorne 8,5x19 235,30,19 hinten 9,5x19 265,35,19 Klappenauspuff Duplex, Injen Ansaugsystem,Forge Ladeluftkühler,Turboumbau

    • Micha schrieb:

      Wenn da mal nicht einer zuviel "Die Geisens" gesehen hat :0016:
      Der Spruch ist nicht von diesen Gruselgestalten :whistling: Außerdem gehen mir diese jämmerlichen Wasserleichen am Allerwertesten vorbei ;)

      Nissan Juke Tekna dCI in Dark Metallic Grey - Interieurpaket Premium Tokyo Black - Xenonlicht - Leder + Pöterwärmer incl. :thumbup: - Alu- Pedale - Alu- Einstiegsleisten (unbeleuchtet) und als Fun Car unseren Fiat 500 C Sport in schwarz
      LG von Martin

    • greyjuke schrieb:

      Außerdem gehen mir diese jämmerlichen Wasserleichen am Allerwertesten vorbei
      Ich krieg immer Schnappatmung wenn ich diesen dauergrinsenden Idioten sehe........
      Juke F15 "Pre.-Facelift", 2WD, 86kw , 5MT ,Acenta , Connect 1
      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Für Alle Interessierte die eventuell an etwaigen , zukünftigen Treffen wie z.B. Pfingsten 2017 teilnehmen möchten hier einige Eindrücke vom Treffen "Harz 2016" .

      " Nein , ich bin nicht die Signatur.... ich putz hier nur " ...... [IMG:http://fs2.directupload.net/images/150623/t9crsslz.gif]
    • Schön, mal von einem LPG-Fahrer zu lesen. Ich habe meinen vorigen Qashqai 150.000km mit Autogas gefahren, mit einer Zavoli-Verdampferanlage. Klickklack
      Wenn du deinen Juke auch mit 10l Gas fährst, bist du einfach zu langsam :0016:
      Den QQ fährt jetzt meine Tochter in Belgien,hat mittlerweile 185.000km auf Gas runter, alles ok., Gaspreis in B momentan zwischen 28-39 Cent :0008:
      LG.Mainy

      Juke 1,5dCi Tekna, Citroen C5=der Schweber und eine Honda CBF 1000 zum Kopf freimachen :thumbsup:
    ""